Wahlen: Schaffhauser Stadtrat: SVP bleibt draussen
Aktualisiert

WahlenSchaffhauser Stadtrat: SVP bleibt draussen

Die Schaffhauser SP kann ihren zweiten Stadtratssitz behalten. Peter Neukomm (SP) schaffte am Sonntag die Wahl ins Halbamt neben den beiden FDP-Kandidaten Jeanette Storrer und Urs Hunziker. Die SVP hat den Wiedereinzug verpasst.

Peter Neukomm (SP) erreichte 5403 Stimmen. Urs Hunziker (FDP) wurde mit 5357 Stimmen im Amt bestätigt, seine Parteikollegin Jeanette Storrer erhielt 5062 Stimmen. Werner Schöni (SVP) erzielte 2684 Stimmen. Das absolute Mehr lag bei 3134 Stimmen. Die Stimmbeteiligung betrug 50,58 Prozent.

Die Exekutive der Stadt Schaffhausen besteht aus zwei Voll- und drei Nebenämtern. Am 31. August wurden die beiden bisherigen halbamtlichen Stadträte Peter Käppler (SP) und Thomas Feurer (ÖBS) ins Vollamt gewählt. Urs Hunziker hatte ebenfalls kandidiert, war aber unterlegen. Thomas Feurer wurde zudem neuer Stadtpräsident.

Die beiden Vollämter wurden neu besetzt, nachdem Stadtpräsident Marcel Wenger (FDP) und Finanzreferentin Veronika Heller (SP) auf eine erneute Kandidatur verzichtet haben. Die SVP ist seit 2004 nicht mehr im Schaffhauser Stadtrat vertreten.

(sda)

Deine Meinung