Sieg gegen Bratislava - YB zittert sich nach 3:0-Führung in die nächste Quali-Runde

Sieg gegen BratislavaYB zittert sich nach 3:0-Führung in die nächste Quali-Runde

YB steht sicher in einer europäischen Gruppenphase. Die Berner gewinnen knapp gegen Slovan Bratislava und qualifizieren sich für die nächste Runde der Champions-League-Quali.

von
Sven Forster
Young Boys
3 : 2
Slovan Bratislava
Aebischer mit dem dritten Treffer

Traumhaft schlenzt der YB-Spieler den Ball ins Tor

Bereits vor dem Rückspiel der Champions-League-Quali gegen Bratislava war klar: Mit einem Sieg wäre YB bereits sicher für die Conference League qualifiziert und der Traum von der Königsklasse würde weitergehen. Die Berner starteten furios und überlegen in die Partie. Nach zehn Minuten ging YB vor 19’500 Zuschauerinnen und Zuschauern in Führung. Jordan Siebatcheu verwandelte einen Penalty. Auf der Gegenseite wurde es aber auch gefährlich. Nach einem Foul von Camara gab es auch gegen YB einen Penalty - David von Ballmoos konnte die Kugel aber parieren. Beinahe im Gegenzug schoss Ulisses Garcia den zweiten Treffer. Mit einer 2:0-Führung ging es in die Pause.

Der zweite Abschnitt startete mit einem brillanten Freistoss von Aebischer -- die Partie sah bereits entschieden aus. Vier Minuten stellten das Spiel aber komplett auf dem Kopf. Zuerst lenkte YB-Neuzugang Kanga, der nur eine Minute zuvor eingewechselt worden war, einen Ball ins eigene Tor. Kurz darauf ging Bratislava-Stürmer Henty vergessen und brauchte nur noch einzuschieben.

Der Schweizer Meister konnte sich aber wieder fangen und kontrollierte im Anschluss die Partie. Von Bratislava kam viel zu wenig und YB brachte die knappe Führung über die Zeit, auch dank Goalie von Ballmoos, der in der 86. Minute einen Schuss an die Latte lenken konnte. In der dritten Runde der CL-Quali trifft YB nun auf den rumänischen Vertreter aus Cluj.

Deine Meinung

Schluss, aus!

Wieder Fassnacht

Der Nati-Flügel rennt alleine aufs Tor, aber er verschiesst erneut. Das Zittern dauert noch zwei Minuten.

Fassnacht vergibt

Nein! Das hätte die Enscheidung sein müssen! Fassnacht verfehlt den Kasten aber!

90'

Vier Minuten Nachspielzeit

Der Unparteiische lässt 4 Minuten nachspielen.

85'

Lattenknaller

Wie viel Glück hätten Sie gerne? YB: Ja! Ein Bratislava-Kracher landet an der Latte.

80'

Das muss Rot sein

Da hat der neue Bratislava-Stürmer Rabiu ganz viel Glück. Er steht Elia voll auf den Knöchel. Das müsste Rot sein – keine Frage!

75'

YB-Viertelstunde

YB hat sich mittlerweile etwas gefangen. Die Fans singen im Stadion – klar, die YB-Viertelstunde hat begonnen.

66'

Scorpion-Aebischer

Was wäre das für ein Ding gewesen! Aebischer nimmt den Ball mittels Scorpion-Kick. Am Ende ist der Versuch aber etwas zu ungenau.

65'

Was macht der Schiri?

Elia wird an der Strafraumkante gefoult. Die Pfeife des Unparteiischen bleibt aber stumm.

62'

3 : 2

Was ist denn hier los?? Die YB-Verteidigung steht komplett neben sich. Henty ist in der Mitte völlig frei und braucht nur noch einzuschieben. Vor fünf Minuten stand es hier noch 3:0 …

58'

3 : 1

Der Anschlusstreffer fällt! Nach einer abgelenkten Flanke kann von Ballmoos den Ball wohl nur noch hinter der Linie stoppen. Ein enger Entscheid – beinahe wie im Wembley 1966. Der Treffer wird als Eigentor von Kanga gewertet. Wie bitter! Der Neuzugang stand gerade einmal eine Minute auf dem Platz.

Traumtor

Aebischer mit dem dritten Treffer

Traumhaft schlenzt der YB-Spieler den Ball ins Tor

Traumhaft

48'

3 : 0

Wie bitte?! Was für ein Tor von Aebischer! Der Mittelfeldspieler schlenzt die Kugel in die Torwartecke! Mittels Pfosten landet das Spielgerät im Netz.

47'

Riesen-Sprint

Was für ein Sprint von Elia! Er holt sich im Anschluss einen Freistoss aus brillianter Position heraus.

Der zweite Durchgang läuft!

Halbzeitfazit

YB ging durch einen Handelfmeter in Führung. Siebatcheu verwandelte den Strafstoss souverän. Die Gastgeber hatten das Spiel klar im Griff. Es brauchte aber die ganze Klasse von Goalie von Ballmoos. Nach einem unnötigen Foul von Camara gab es einen Penalty. David von Ballmoos hielt den Ball aber fest. Beinahe im Gegenzug schoss Garcia den zweiten Treffer. Die Berner hatten sogar noch weitere gute Chancen, verpassten es jedoch, den dritten Treffer zu schiessen.

Es ist Halbzeit im Berner Wankdorf! YB führt mit 2:0. Kurz vor dem Pausentee hat Aebischer mittels Direktschuss noch den dritten Treffer auf dem Fuss! Kurze Zeit später trifft Nati-Held Fassnacht nur das Aussennetz.

45'

Eine Minute Nachspielzeit

YB hat das Spiel weiterhin im Griff, aber Bratislava findet besser ins Spiel. In Kürze ist Pause.

39'

Nächste Topchance

Das müsste der dritte Treffer sein! Gleich drei YB-Spieler sind nach einem Fehler von Bratislava im Vorwärtsgang. Der Abschluss von Ngamaleu ist aber zu unpräzise.

11 Kommentare