Schalke entlässt Trainer Slomka

Aktualisiert

Schalke entlässt Trainer Slomka

Schalke 04 trennte sich am Sonntagmorgen mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Mirko Slomka. In der verbleibenden sechs Saisonpartien wird der Bundesliga-Vierte von den ehemaligen Spielern Mike Büskens und Youri Mulder betreut.

Slomka war am 4. Januar 2006 als Nachfolger von Ralf Rangnick engagiert worden, sein Vertrag hätte noch bis Ende Juni 2009 Gültigkeit gehabt. Nach dem Viertelfinal-Out in der Champions League gegen Barcelona und der bevorstehenden «englischen Woche» mit Partien gegen Energie Cottbus (Dienstag) und in Hamburg (Samstag) entschied sich die Schalker Vereinsführung, den Chefcoach per sofort freizustellen.

«Zuletzt gab es auch bei mir eine Tendenz, die Zusammenarbeit mit Mirko nach dieser Saison zu beenden. Nach dem 1:5 bei Werder Bremen ist dann bei mir die Entscheidung gereift, diesen Schritt vorzuziehen. Es ist eine Situation entstanden, die sich meiner festen Überzeugung nach in den nächsten Wochen sehr negativ auf die Mannschaft auswirken würde und somit das verbleibende Saisonziel Champions-League-Qualifikation gefährdet», begründete Manager Andreas Müller den schnellen Entschluss. Der 40-jährige Slomka hatte Schalke in der letzten Saison auf Rang 2 der Liga und heuer in die Runde der letzten 8 der Champions League geführt. Anspruch und Realität korrespondierten in Gelsenkirchen zuletzt aber nicht mehr.

Das Interimsduo Büskens/Mulder war Teil der Schalker «Eurofighters», die 1997 den UEFA-Cup gewannen. Büskens (40) trainierte zuletzt Schalkes Amateurteam (4. Division), der Holländer Mulder (39) war in seiner Heimat als TV-Experte tätig.

(si)

Deine Meinung