Schalke gewinnt Ruhrpott-Derby
Aktualisiert

Schalke gewinnt Ruhrpott-Derby

Bayern München bleibt alleiniger Leader in der deutschen Bundesliga. Der Rekordmeister trennte sich zuhause von Werder Bremen 1:1 und liegt weiterhin drei Punkte vor den Norddeutschen. Schalke gewann das Ruhrpott-Derby auswärts gegen Borussia Dortmund 3:2.

Für die Entscheidung zugunsten der Königsblauen sorgte Fabian Ernst in der 82. Minute. Der Mittelfeldspieler drosch nach genialer Vorarbeit von Gerald Asamoah, dem Torschützen zum 1:0, den Ball zum 3:2 unter die Latte. Zuvor schaffte der BVB zweimal eine Führung der Gäste zu egalisieren. Sowohl beim 1:1 durch Federico als auch beim 2:2 durch Petric hatte Alex Frei, der in der 17. Minute eingewechselt wurde, seine Füsse im Spiel. Während der Captain der Schweizer Nationalmannschaft vor dem 1:1 den Ball verstolperte, bediente er beim 2:2 seinen Sturmkollgen Petric mit einer Flanke mustergültig.

Die Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena in München bekamen vor allem in der ersten Halbzeit einen Leckerbissen zu sehen. Verfolger Bremen ging bereits in der 6. Minute nach einem Geniestreich von Diego in Führung, danach übernahmen die Bayern das Zepter und erspielten sich Chance um Chance. Die grösste vergab der Italiener Toni in der 29. Minute, als er mit einem Foulpenalty an Torhüter Wiese scheiterte. Wenige Minuten später gelang Zé Roberto doch noch der verdiente Ausgleich.

Bayer 04 Leverkusen hat die Chance verpasst, zumindest für einen Tag auf den zweiten Platz der Bundesliga vorzurücken. Während der Leader Bayern München den Zweiten Werder Bremen erst am Sonntag zum Spitzenspiel empfängt, kamen die Leverkusener am Samstag daheim im Verfolger-Duell gegen den Hamburger SV nicht über ein 1:1 hinaus.

Eine bittere 1:3- Heimschlappe gegen Hertha BSC erlitt am 19. Spieltag Meister VfB Stuttgart, der dadurch im Tabellen-Mittelfeld stecken bleibt. Der 1. FC Nürnberg und Hansa Rostock trennten sich im Kellerduell 1:1-Unentschieden.

Befreiungsschlag von Hertha Berlin in Stuttgart

Eine Woche nach der 0:3-Heimniederlage gegen Frankfurt rehabilitierte sich Hertha Berlin eindrücklich. Auch dank des ersten Treffers von Raffael siegten die Berliner in der 19. Bundesliga-Runde beim Meister Stuttgart 3:1.

Lucien Favre kann vorläufig aufatmen: Dank dem ersten Vollerfolg nach fünf Partien ohne Sieg schaffte sich Hertha wieder ein kleines Polster auf die Abstiegsplätze. Nach zwei Treffern in der ersten Halbzeit durch Herthas Topskorer Marko Pantelic (9 Saisontore) kam kurz nach der Pause Raffael zu seinem ersten Erfolgserlebnis in der Bundesliga. Der in der Winterpause vom FCZ übernommene Brasilianer sorgte mit einem Schuss aus rund zehn Metern unter die Latte für die Entscheidung gegen den desolaten Meister.

Der vergangene Woche zum Schweizer Euro-2008-Keeper ernannte Diego Benaglio blieb auch in seinem zweiten Bundesliga-Spiel mit Wolfsburg gegen Duisburg (2:1) siegreich. Beim Gegentreffer zum 0:1 war Benaglio machtlos.

Bayern München - Werder Bremen 1:1 (1:1)

Allianz Arena. - 69 000 Zuschauer.

Tore: 6. Diego 0:1. 32. Zé Roberto 1:1.

Bemerkung: 29. Wiese (Werder) hält Foulpenalty von Toni.

Borussia Dortmund - Schalke 04 2:3 (1:2)

Signal Iduna Park. - 80 708 Zuschauer.

Tore: 19. Asamoah 0:1. 21. Federico 1:1. 30. Amedick (Eigentor) 1:2. 50. Petric 2:2. 82. Ernst 2:3.

Bemerkungen: 76. Rote Karte gegen Dede (Dortmund/Foul). Dortmund ab 17. mit Frei, ohne Philipp Degen (verletzt).

Leverkusen - Hamburg 1:1 (0:1)

BayArena. - 22 500 Zuschauer. -

Tore: 28. Van der Vaart 0:1. 60. Freidrich 1:1.

Bemerkungen: Leverkusen mit Barnetta und bis 45. mit Schwegler.

Stuttgart - Hertha Berlin 1:3 (1:2)

Gottlieb-Daimler-Stadion. - 50 000 Zuschauer.

Tore: 7. Pantelic 0:1. 40. Gomez 1:1. 45. Pantelic 1:2. 49. Raffael 1:3.

Bemerkungen: Stuttgart mit Magnin. Hertha bis 45. mit Lustenberger, ohne von Bergen (verletzt). 81. gelb-rote Karte gegen Delpierre (Stuttgart).

Bochum - Cottbus 3:3 (2:1)

rewirpower-Stadion. - 22 075 Zuschauer.

Tore: 7. Ipsa (Eigentor) 1:0. 42. Sestak 2:0. 45. Papadopulos 2:1. 68. Auer 3:1. 69. Skela 3:2. 79. Jelic 3:3.

Wolfsburg - Duisburg 2:1 (1:1)

VW-Arena. - 18 755 Zuschauer.

Tore: 26. Niculesu 0:1. 36. Schäfer 1:1. 54. Grafite 2:1. -

Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio. Duisburg ohne Herzog (Ersatz).

Hannover - Karlsruhe 2:2 (1:0)

AWD-Arena. - 40 112 Zuschauer.

Tore: 44. Balitsch 1:0. 61. Kennedy 1:1. 64. Hajnal 1:2. 87. Rosenthal 2:2.

Bemerkungen: Karlsruhe mit Eggimann.

Nürnberg - Rostock 1:1 (1:1) (si)

Deine Meinung