Aktualisiert 16.05.2007 10:48

Schalke-Trainer gibt auf

«Wir machen uns doch langsam lächerlich, wenn wir schon wieder auf ein Wunder hoffen», sagt Schalke Trainer Mirko Slomka und macht den VfB Stuttgart eine Runde vor Schluss zum deutschen Meister.

Noch muss eine Runde in der Bundesliga gespielt werden. Doch Für Schalkes Trainer Mirko Slomka ist der Titel bereits vergeben. «Sollte Stuttgart Samstag auch das achte Spiel in Folge gewinnen, haben sie die Schale verdammt noch mal verdient», so der Trainer gegenüber der «Bild».

Dabei war sein Team noch vor der letzten Runde Leader. Nach der Niederlage gegen Dortmund müssen die Königsblauen allerdings auf eine Niederlage von Stuttgart gegen Cottbus hoffen, oder bei einem Remis der Schwaben ihrerseits Bielefeld mit vier Toren Differenz bezwingen. Dies gelang Schalke in dieser Saison erst einmal - beim 4:0 gegen Absteiger Mainz.

«Wir hatten so oft Glück, dass in den letzten Wochen keiner an uns vorbeigezogen ist. Wir machen uns doch langsam lächerlich, wenn wir schon wieder auf ein Wunder hoffen», so Smolka weiter. Dabei hatte er nach der Niederlage in Dortmund noch verkündet, dass sie bis zum letzten Pfiff des Schiedsrichters kämpfen würden.

In die Sparte Psycho-Trick legt VfB-Manager Horst Heldt Smolkas Äusserungen. Seine taktischen Geplänkel interessieren uns nicht! Schalke wird bis zur letzten Minute um die Meisterschaft kämpfen...»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.