Als Mahnung gepostet: Scharfes Bild von James-Webb-Teleskop entpuppt sich als Chorizo-Scheibe

Publiziert

Als Mahnung gepostetScharfes Bild von James-Webb-Teleskop entpuppt sich als Chorizo-Scheibe

Eine angebliche Aufnahme des James-Webb-Weltraumteleskops ist in Wahrheit eine Scheibe Chorizo-Wurst. Hinter der Aktion stand ein bestimmter Grund.

1 / 9
Angeblich ein Stern, in Wahrheit eine Scheibe Wurst: Mit diesem Foto narrte der französischer Physiker Etienne Klein das Internet. Der klärte den Streich wenige Tage später wieder auf – er habe mit seinem Post zur Vorsicht vor Bildern anregen wollen. 

Angeblich ein Stern, in Wahrheit eine Scheibe Wurst: Mit diesem Foto narrte der französischer Physiker Etienne Klein das Internet. Der klärte den Streich wenige Tage später wieder auf – er habe mit seinem Post zur Vorsicht vor Bildern anregen wollen. 

Twitter/Etienne Klein
Echt sei dagegen das Bild von der «Cartwheel Galaxy» die etwa 500 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Zur Erde geschickt wurde es vom James-Webb-Teleskop.

Echt sei dagegen das Bild von der «Cartwheel Galaxy» die etwa 500 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Zur Erde geschickt wurde es vom James-Webb-Teleskop.

Nasa
Im Juli hat die Nasa vier weitere Bilder des James-Webb-Teleskops veröffentlicht. Dieses Bild zeigt einen planetaren Nebel. 

Im Juli hat die Nasa vier weitere Bilder des James-Webb-Teleskops veröffentlicht. Dieses Bild zeigt einen planetaren Nebel. 

via REUTERS

Darum gehts

  • Ein französischer Physiker hat eine Scheibe Wurst als Stern ausgegeben. 

  • Er teilte ein Bild davon auf Twitter. 

  • Dies jedoch nicht aus reiner Freude am Narren, sondern um auf etwas aufmerksam zu machen. 

Ein roter Feuerball mit leuchtenden Flecken vor rabenschwarzem Hintergrund – eine angebliche Aufnahme des James-Webb-Weltraumteleskops hat sich als Scheibe Chorizo-Wurst entpuppt. Er habe sich einen Scherz erlaubt, erklärte der Urheber der angeblich spektakulären Aufnahme, der französische Physiker und Wissenschaftsphilosoph Etienne Klein. Auf Twitter entschuldigte er sich am Mittwoch bei allen, die er in die Irre geführt hatte.

Klein hatte das Bild am Sonntag auf Twitter veröffentlicht und behauptet, es handle sich um eine Aufnahme von dem der Sonne am nächsten gelegenen Stern Proxima Centauri. Während andere Twitter-Nutzer noch die Details auf dem Bild bewunderten, enthüllte die «Huffington Post», dass es sich in Wirklichkeit um eine Scheibe der scharfen spanischen Wurst handle.

Er habe mit seinem Post zur Vorsicht vor Bildern anregen wollen, die «allein genommen aussagekräftig erscheinen», erklärte Klein nun auf Twitter und entschuldigte sich bei allen, die der «wenig originelle» Scherz eines Wissenschaftlers vor den Kopf gestossen haben könnte. Am Mittwoch postete der 64-jährige Forschungsdirektor des Energieforschungsinstituts CEA und Produzent einer französischen Wissenschaftssendung erneut eine Aufnahme des Weltraumteleskops. Das Bild von der Wagenrad-Galaxie sei diesmal echt, versicherte er.

Schaust du Online-Bilder genauer an als andere? 

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Wissen» an – et voilà!

(AFP, fee)

Deine Meinung

91 Kommentare