Nach Kritik an Koller: Scharner läuft nie mehr für Österreich auf

Aktualisiert

Nach Kritik an KollerScharner läuft nie mehr für Österreich auf

Paul Scharners Karriere in der Nationalmannschaft ist beendet. Damit reagiert der österreichische Fussballverband auf das Fehlverhalten des 32-jährigen HSV-Profis.

von
als

Der österreichische Fussballprofi Paul Scharner kriegt die Quittung für seine plötzliche Abreise wenige Stunden vor dem Testspiel gegen die Türkei und die Kritik an Trainer Marcel Koller: Er wird nie wieder für das österreichische Nationalteam spielen. Das ÖFP-Präsidium entschied einstimmig, dass der 32-Jährige «unabhängig von der Person des Teamchefs künftig in keine österreichische Nationalmannschaft mehr einberufen wird».

Scharner hatte am Mittwoch wenige Stunden vor dem Länderspiel gegen die Türkei das Team-Camp verlassen. Der Verteidiger hatte nach Angaben des ÖFB für das Spiel gegen die Türkei und für die im September beginnende WM-Qualifikation eine Schlüsselrolle gefordert, die ihm der Schweizer Teamchef Marcel Koller nicht zugestehen wollte. Koller erhielt für seine Vorgehensweise nun die volle Rückendeckung. (als/si)

Deine Meinung