Aktualisiert

Scharon am Donnerstag in den OP

Bei der Operation wollen die Ärzte ein kleines Loch an Scharons Herz schliessen, das offenbar zu seinem leichten Schlaganfall vom 18. Dezember führte.

Der Eingriff werde im Hadassah-Krankenhaus Ein Karem in Jerusalem vorgenommen, wo der 77-Jährige bereits nach dem Schlaganfall behandelt wurde.

Das ein bis zwei Millimeter grosse Loch sei ein nicht schwerwiegender Geburtsfehler, wie er bei 15 bis 25 Prozent der Bevölkerung vorkomme, erklärten die Ärzte in der vergangenen Woche. Beim Schlaganfall habe sich ein Blutgerinnsel in dem Loch festgesetzt und die Blutversorgung zum Gehirn blockiert.

Scharon wurde zwei Tage nach dem Schlaganfall aus dem Krankenhaus entlassen. Seine Ärzte versicherten, dass der Ministerpräsident keine bleibenden Schäden davongetragen habe. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.