Scharon wieder operiert
Aktualisiert

Scharon wieder operiert

Aus dem Bauchraum des im Koma liegenden israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon ist Flüssigkeit abgesaugt worden.

Nach Angaben des Spitals vom Mittwochabend war die Ansammlung von Flüssigkeit bei einer Computer-Tomographie festgestellt worden.

Scharon liegt seit seit sieben Wochen im Hadassah-Spital in Jerusalem im Koma. Sein Gesundheitszustand wurde von den Ärzten weiter als «ernst, aber stabil» bezeichnet, wie der israelische Online-Nachrichtendienst «Ynet» berichtete.

Scharon hatte am 4. Januar einen schweren Schlaganfall und Gehirnblutungen erlitten. Seitdem ist der 77-Jährige nicht mehr aus der Bewusstlosigkeit erwacht. Scharon wurde schon mehrfach operiert. (sda)

Deine Meinung