Fynn Henkel: Schauspieler stirbt nach dem Sziget-Openair

Aktualisiert

Fynn HenkelSchauspieler stirbt nach dem Sziget-Openair

Fynn Henkel wird einen Tag nach dem Openair in Budapest von einem Ast erschlagen. Für den jungen Deutschen kommt jede Hilfe zu spät.

von
scy
1 / 4
Fynn Henkel ist tot. Am Dienstag verstarb der Jungschauspieler unter tragischen Umständen. Beim Campen in Ungarn wurde er von einem herabfallenden Ast erschlagen und erlag seinen Verletzungen.

Fynn Henkel ist tot. Am Dienstag verstarb der Jungschauspieler unter tragischen Umständen. Beim Campen in Ungarn wurde er von einem herabfallenden Ast erschlagen und erlag seinen Verletzungen.

/Andreas Rentz
In «Die schwarzen Brüder» des Schweizer Regisseurs Xavier Koller feierte er seinen Durchbruch.

In «Die schwarzen Brüder» des Schweizer Regisseurs Xavier Koller feierte er seinen Durchbruch.

/Andreas Rentz
Im Film spielte Fynn neben Moritz Bleibtreu (links).

Im Film spielte Fynn neben Moritz Bleibtreu (links).

/Andreas Rentz

Zum Unglück kommt es am Dienstag, einen Tag nach dem offiziellen Schluss des Sziget-Festivals. Der 18-Jährige campt laut ungarischen Medien ausserhalb des Festival-Geländes auf der Donau-Insel. Während eines heftigen Sturms stürzt ein Ast auf Henkels Zelt.

Sanitäter hätten eine halbe Stunde lang versucht, den Jungschauspieler wiederzubeleben, berichtet Blikk.hu. Doch die Retter konnten nichts mehr für ihn tun.

Vermeidbares Drama

Die Veranstalter zeigen sich in einer Mitteilung «zutiefst schockiert». Doch: Das Drama hätte verhindert werden können. Wie es im Statement weiter heisst, hatte Henkel in einem verbotenen Bereich gezeltet. Schilder auf Ungarisch und Englisch würden deutlich darauf hinweisen. Nun ermittelt die Polizei.

Fynn Henkel spielte 2010 in der ARD-Serie «Tiere bis unters Dach» mit. 2013 war er an der Seite von Moritz Bleibtreu in «Die schwarzen Brüder» des Schweizer Regisseurs Xavier Koller zu sehen.

Deine Meinung