César Awards in Frankreich: Schauspielerin protestiert nackt gegen die Kino- und Theaterschliessung
Publiziert

César Awards in FrankreichSchauspielerin protestiert nackt gegen die Kino- und Theaterschliessung

Die französische Filmindustrie leidet sehr unter den Beschränkungen in der Corona-Pandemie. Darauf machte die Schauspielerin Corinne Masiero bei der Verleihung der César-Preise aufmerksam – auf eine besondere Art und Weise.

von
Karin Leuthold
1 / 8
Am 12. März fand in Paris die Verleihung der César-Preise statt.

Am 12. März fand in Paris die Verleihung der César-Preise statt.

Getty Images
Die Césars sind Frankreichs Version der Oscars.

Die Césars sind Frankreichs Version der Oscars.

Getty Images
Die Schauspielerin Corinne Masiero sollte den Preis für das beste Kostüm in einem Film überreichen.

Die Schauspielerin Corinne Masiero sollte den Preis für das beste Kostüm in einem Film überreichen.

Getty Images

Die französische Schauspielerin Corinne Masiero hat sich während der Preisverleihung der César Awards auf der Bühne komplett ausgezogen. Die 57-Jährige protestierte damit gegen die Schliessung von Theatern und Kinos, die die französische Regierung während der Corona-Pandemie angeordnet hatte.

Masiero betrat die Bühne zunächst in einem Esel-Outfit. Sie sollte den Preis für das beste Kostüm in einem Film überreichen. Prompt zog sie ihr Outfit aus, darunter trug sie ein blutbeflecktes Kleid, das sie dann ebenfalls vor dem Publikum auszog. Sie stand einige Minuten komplett nackt auf der Bühne.

«Ohne Kultur keine Zukunft»

Masieros Protest war an Premierminister Jean Castex gerichtet. «Gib uns die Kunst zurück, Jean», stand in schwarzen Lettern auf ihrem Rücken geschrieben. Auf ihrer Brust stand «ohne Kultur keine Zukunft».

Die Césars sind Frankreichs Antwort auf die Oscars. Normalerweise ist die Preisverleihung die wichtigste Nacht in der französischen Filmindustrie. Doch am letzten Freitag fand wegen der Corona-Beschränkungen die Veranstaltung mit einer reduzierten Anzahl Publikum statt. Der Star-Auflauf auf dem glamourösen roten Teppich blieb diesmal aus.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung