Bikinitrend Underboob: Schaut, da schaut unten was heraus!
Publiziert

Bikinitrend UnderboobSchaut, da schaut unten was heraus!

Früher mussten die Brüste oben aus dem Bikini quellen, damit die Sexyness gewährleistet war. Dieses Jahr zielt der Trend auf die untere Partie.

von
20Min
1 / 9
Das Aushängeschild des Underboob-Bikinis: Kourtney Kardashian (in der Mitte) liebt den Trend und präsentierte ihn bei ihren letzten Mexiko-Ferien unaufhörlich. Dieses rote Teil von Minimale Animale kostet rund 220 Franken.

Das Aushängeschild des Underboob-Bikinis: Kourtney Kardashian (in der Mitte) liebt den Trend und präsentierte ihn bei ihren letzten Mexiko-Ferien unaufhörlich. Dieses rote Teil von Minimale Animale kostet rund 220 Franken.

Instagram
Kourtney pflegt den Underboob-Look sogar bei der Siesta. Hier trägt sie ein Strick-Bikini von Kiini Tasmin für etwa 270 Franken.

Kourtney pflegt den Underboob-Look sogar bei der Siesta. Hier trägt sie ein Strick-Bikini von Kiini Tasmin für etwa 270 Franken.

Instagram
Underboob sieht auch verschlafen gut aus, wie Kourtney beweist.

Underboob sieht auch verschlafen gut aus, wie Kourtney beweist.

Instagram

Tiefe Ausschnitte und Sideboobs waren gestern, jetzt schlägt der Underboob-Trend durch. Den Anblick kennen wir zwar schon vom Land, neu ist der sexy Look aber am Strand oder im Wasser – und das mit einem einem äusserst positiven Nebeneffekt.

Für den Underboob-Look müssen Sie sich nämlich keinen neuen Bikini mit speziellem Schnitt kaufen. Es reicht schon ein knappes Oberteil oder der zu klein gewordene Zweiteiler vom letzten Jahr – und schon ist der Look perfekt.

Deine Meinung