Planet 105: Schawinski geht wegen Logo auf Radio Argovia los
Publiziert

Planet 105Schawinski geht wegen Logo auf Radio Argovia los

Radio Argovia hat seit Jahresbeginn ein neues Logo. Die Ähnlichkeit zum Logo von Planet 105 ist zu gross für Roger Schawinski – Anwälte sind bereits eingeschaltet worden.

von
wed
Für Planet-105-Besitzer Roger Schawinski ist die Ähnlichkeit der neuen Visualisierung von Radio Argovia und dem Planet-105-Logo zu gross.

Für Planet-105-Besitzer Roger Schawinski ist die Ähnlichkeit der neuen Visualisierung von Radio Argovia und dem Planet-105-Logo zu gross.

Zum 25-jährigen Jubiläum beschenkte sich Radio Argovia Anfang Jahr gleich selbst – mit einem neuen Logo. Bei der Konkurrenz von Planet 105 sorgt das Facelifting aber für rote Köpfe: «Ich finde das peinlich und ideenlos – offensichtlich wollten Sie die gute Idee unseres neuen Logos kopieren», so Besitzer Roger Schawinski. Seit Mitte November hat Planet 105 ebenfalls ein neues Logo. Ein schwarzer Kreis mit weisser Schrift und weisser Umrandung.

Dies ist auch beim neuen Radio-Argovia-Signet zu sehen. Darum prüft man bei Planet 105 nun rechtliche Schritte: «Wir sind bereits mit unseren Anwälten in Kontakt, um zu klären, ob dies legal ist», so Schawinski. Besonders bei Medienpartnerschaften würde dies ein Problem darstellen, da man bei den Logos auf Plakaten oder Flyern auf den ersten Blick keinen Unterschied erkennen könne.

Argovia-Chef überrascht über Vorwürfe

Roland Baumgartner, Geschäftsführer von Radio Argovia, ist sehr überrascht über die Vorwürfe von Roger Schawinski: «Der Kreis wird nur im Zusammenhang mit Marketing-Visualisierungen verwendet – und immer mit den bisherigen, leuchtenden Farben im Hintergrund.» Das Logo allein werde immer ohne Kreis gezeigt. «Ein Problem oder gar eine Verwechslungsgefahr sehe ich daher nicht», sagt Baumgartner.

Zudem ist das Logo laut Baumgartner bereits seit Anfang 2014, also vor Planet 105, in der Entwicklung: «Die Kampagne haben wir aber erst jetzt gestartet, da wir ja vorher einen jahrelangen Rechtsstreit hatten wegen der Radiokonzession.» Gegenpartei war Roger Schawinski.

Deine Meinung