Scheichs öffnen die Geldbörse fürs WFP
Aktualisiert

Scheichs öffnen die Geldbörse fürs WFP

Hilferuf erhört: Saudi-Arabien hat dem Welternährungsprogramm (WFP) der Vereinten Nationen 500 Millionen Dollar gespendet. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon begrüsste die Millionen-Gabe von «noch noch nie dagewesener Höhe und Grosszügigkeit».

Das sagte seine Sprecherin Marie Okabe am Freitag in New York. Die von WFP zusätzlich erbetenen Hilfsgelder von 755 Millionen Dollar angesichts der weltweiten Nahrungsmittelkrise seien damit in voller Höhe eingetroffen.

WFP hatte im April einen Hilferuf gestartet, weil das Budget von 4,3 Milliarden Dollar für das laufende Jahr durch die gegenwärtigen hohen Nahrungsmittelpreise nicht gedeckt war.

Auch Japan hatte dem Welternährungsprogramm am Freitag 47,8 Million Dollar zur Verfügung gestellt. 85 Prozent der Spende sollen an zehn afrikanische Staaten, sowie Afghanistan und die besetzten Palästinensergebiete gehen. (sda)

Deine Meinung