Mitten in der Sitzung: Scherzkekse veräppeln Uno-Chef
Aktualisiert

Mitten in der SitzungScherzkekse veräppeln Uno-Chef

Mitten im Trubel der UN-Vollversammlung ist Generalsekretär Ban Ki-Moon Opfer eines Scherzanrufs geworden. Auf den Komiker fiel bereits Sarah Palin herein. Hier ein Mitschnitt zum Mitlachen.

Ban Ki Moon mit dem echten kanadischen Premier, Stephen Harper.

Ban Ki Moon mit dem echten kanadischen Premier, Stephen Harper.

Der Komiker Marc-Antoine Audette gab sich im Auftrag des kanadischen Senders CKOI als kanadischer Ministerpräsident Stephen Harper aus. Dabei liess er sich zum UNO-Generalsekretär durchstellen und erklärte ihm, warum er nicht persönlich zur Vollversammlung nach New York gekommen sei.

Man habe Ban schnell an die Strippe bekommen, berichteten Audette und sein Partner Sebastien Trudel nach dem Streich. Der UN-Generalsekretär roch den Braten aber schnell – spätestens als der falsche Harper sagte, er sei zu sehr mit seiner Haarpflege beschäftigt. Ban habe den Scherz mit Humor genommen, sagte Audette. «Er ist sehr sympathisch.» Auch der kanadische Ministerpräsidentin Harper reagierte gelassen.

Frühere Opfer des Quebecer Senders waren unter anderen Bill Gates, Charlie Sheen und Céline Dion. Nicht zu vergessen Sarah Palin, die während des US-Wahlkampfes 2008 auf einen falschen Nicolas Sarkozy hereinfiel.

(dapd)

Deine Meinung