Aktualisiert 26.10.2010 17:48

Schaffhausen

Scheune und Dachstock abgebrannt

In Buchthalen bei Schaffhausen steht eine Scheune in Flammen. Sieben Anwohner konnten sich aus eigener Kraft aus den anliegenden Häusern retten. Die Feuerwehr ist am Löschen.

von
kub

Nachdem Anwohner an der Büsingerstrasse in Buchthalen, einem Stadtteil von Schaffhausen, vergeblich versucht hatten, ein Feuer, das in einer Scheune ausgebrochen war, selbst zu löschen, alarmierten sie heute Dienstag kurz nach Mittag die Feuerwehr. Diese rückte mit gut 100 Mann aus, wie die Schaffhauser Polizei gegenüber 20 Minuten Online sagte.

Unterdessen konnten sich sieben Anwohner aus eigener Kraft aus den anliegenden Häusern retten. Der Dachstock des südlichen von der Scheune gelegenen Hauses hatte bereits Feuer gefangen. Ein Hund wurde kurz vermisst, wurde aber wenig später wieder aufgefunden - unverletzt.

Wie die Polizei mitteilte, wurden keine Personen verletzt. Die Scheune und der Dachstock brannten völlig aus. Eine Hausfassade wurde zerstört. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Auch über die Brandursache herrscht noch Ungewissheit. Vermutet wird, dass das Feuer in der Scheune, die mit viel Holz belegt ist, ausgebrochen ist.

Unbekannter Brandstifter im September

Ende September hat ein unbekannter Branstifter im deutschen Büsingen und Schaffhausen viele Brände gelegt. Ob der jetzige Brand mit diesen Brandstiftungen zusammenhängt, klärt die Polizei ab.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.