Keine Anonymität mehr: Schiedsrichter mit Nummern
Aktualisiert

Keine Anonymität mehrSchiedsrichter mit Nummern

In der kommenden Saison sollen auch die Schiedsrichter im Eishockey Nummern tragen. Das Ziel: Man will auch die Gestreiften aus der Anonymität holen.

von
prt
Auch die Schiedsrichter werden in Zukunft Nummern tragen.

Auch die Schiedsrichter werden in Zukunft Nummern tragen.

Neuheit im Schweizer Eishockey: In der neuen Saison (Start am 8. September) tragen nicht nur die Spieler, sondern neu auch die Schieds­richter Rückennummern. «Die Kernbotschaft lautet: Steht zu dem, was ihr tut. Es gibt keine Anonymität mehr», erklärte Ueli Schwarz, der neue Leistungssport­chef des Verbandes. Ungewohnt wird für die Zuschauer im Stadion zudem sein, dass die Stadionuhr neu rückwärts laufen wird. Philippe Gaydoul, der Verwaltungsrats-Präsident von Swiss Ice Hockey, erläuterte gestern, dass das vorgesehene nationale Ausbildungszentrum und der neue Verbandssitz in Winterthur «auf Kurs» sind. Die Finanzierung stehe Ende September, Baubeginn ist im Februar 2012 und die Eröffnung für Sommer 2013 geplant. (prt/20 Minuten)

Deine Meinung