Schiesserei in Lausanner Nachtclub
Aktualisiert

Schiesserei in Lausanner Nachtclub

Ein 60-jähriger Italiener hat in der Nacht auf Sonntag im Club Tiffany in Lausanne mit einer Pistole auf Angestellte geschossen.

Verletzt wurde niemand, wie die Stadtpolizei Lausanne am Montag bekannt gab. Zum Zwischenfall kam es kurz vor Mitternacht. Der in Lausanne wohnhafte Mann zog seine Waffe - offenbar wegen einer Rechnung. Er richtete sie gegen die Angestellten des Etablissements. Dabei löste sich ein Schuss. Wie es zu der Schussabgabe kam, war laut Polizei zunächst noch unklar. Wenige Stunden später konnte der Mann festgenommen werden. Dabei trug er nach wie vor die geladene Waffe bei sich. Er wird der versuchten Tötung sowie der Gefährdung anderer beschuldigt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. (dapd)

Deine Meinung