Aktualisiert 19.11.2007 20:23

Schiesserei zwischen US-Söldner und Soldaten

Im Irak ist es erneut zu einem gewaltsamen Zwischenfall mit einer privaten Sicherheitsfirma gekommen.

Irakische Soldaten nahmen in der Hautpstadt Bagdad zwei Mitarbeiter eines US-Unternehmens und 21 weitere Ausländer fest, wie ein Militärsprecher mitteilte. Zuvor seien Schüsse gefallen, eine Frau sei verletzt worden. Der Konvoi des privaten Sicherheitsunternehmens sei zum Zeitpunkt der Schiesserei im Stadtviertel Karradah auf der falschen Strassenseite unterwegs gewesen, sagte Brigadegeneral Kassim al Mussawi. Die Sicherheitsmitarbeiter hätten versucht zu flüchten.

Private Sicherheitsfirmen im Irak sind zunehmend in die Kritik geraten, seit Mitarbeiter des US-Unternehmens Blackwater im September 17 irakische Zivilpersonen erschossen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.