Aktualisiert 06.06.2005 16:25

Schiff auf dem «Jet d'eau»

Hoch oben auf dem 140 Meter hohen Springbrunnen «Jet d'eau» im Genfer Seebecken segelte am Montag während einer Viertelstunde ein Segelschiff.

Das ganze erwies sich als Werbegag. Das Wasserspektakel AKUA wollte mit der Aktion auf seine Theateraufführungen im Steinbruch von St-Triphon VD aufmerksam machen.

Das ungefähr sieben Meter lange Schiff war mit einem Helikopter für die zahlreichen Fotografen und Journalisten in Position gebracht worden. Dazu hatten die Veranstalter vorgängig die Bewilligungen der Behörden von Bund, Kanton und den Industriebetrieben Genf einholen müssen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.