Aktualisiert 21.12.2007 07:37

Schiffsunfall: Rhein stundenlang gesperrt

Drei Motorschiffe sind auf dem Rhein bei Krefeld kollidiert. Auch ein Schweizer Schiff war an der Havarie beteiligt.

Nach Angaben der Wasserschutzpolizei war das mit mehreren hundert Tonnen Soja beladene Schiff Carmel aus Rumänien, das in Richtung Niederlande unterwegs war, am Donnerstagabend nach rechts abgedriftet. Es geriet in die Spur zweier entgegenkommender Tankmotorschiffe und rammte das mit mehr als 2000 Tonnen Kerosin beladene Schiff Bohemia aus Deutschland.

Das dahinter fahrende schweizerische Schiff Piz Gloria, das Rapsöl geladen hatte, fuhr auf Bohemia auf. Von keinem Schiff sei Ladung ausgetreten und in den Rhein gelangt, hiess es von der Polizei.

Carmel habe zwischenzeitlich zu sinken gedroht, weil Wasser eingedrungen war. Rettungskräfte konnten den Wassereinbruch jedoch stoppen.

Wegen umfangreicher Bergungsarbeiten wurde der Rhein etwa sechs Stunden für die Schifffahrt gesperrt. Bei der Havarie wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe an den drei Schiffen war zunächst nicht zu beziffern. Die Ermittlungen sollten bei Tageslicht fortgesetzt werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.