Rapperswil SG – Schikanestopp eines VW-Golf-Fahrers verursacht Unfall mit vier Autos
Publiziert

Rapperswil SGSchikanestopp eines VW-Golf-Fahrers verursacht Unfall mit vier Autos

Ein Fahrer eines VW Golfs hat die Autos hinter ihm zu Bremsmanövern gezwungen und so einen Unfall verursacht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.

von
Marcel Urech
1 / 1
Diese vier Autos waren in den Unfall verwickelt. Der VW Golf ist nicht auf dem Bild. Wer Hinweise zum Unfallhergang hat, kann sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon melden.

Diese vier Autos waren in den Unfall verwickelt. Der VW Golf ist nicht auf dem Bild. Wer Hinweise zum Unfallhergang hat, kann sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon melden.

Kantonspolizei St. Gallen

Darum gehts

  • Ein Lenker eines VW Golfs hat sein Auto «mehrmals verlangsamt und wieder beschleunigt» und so einen Auffahrunfall verursacht.

  • Dieser ereignete sich in Rapperswil auf der Neuen Jonastrasse.

  • Verletzte gab es beim Unfall keine, doch die Polizei sucht nun Zeugen.

Am Freitag, 14. Januar, ist es in Rapperswil zu einem Auffahrunfall gekommen. Er ereignete sich laut einer Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen um 22.20 Uhr, auf der Neuen Jonastrasse, Höhe Tüchiparkplatz. Vier Autos seien ineinander gefahren, ein fünftes sei mit einem «Schikanestopp» am Unfall beteiligt gewesen.

VW Golf verursacht Kettenreaktion

Gemäss der Polizei war ein 32-jähriger Mann mit seinem Auto von Jona Richtung Pfäffikon unterwegs. Dabei sei er hinter einem unbekannten, dunkelgrauen VW Golf hergefahren. Der habe «mehrmals verlangsamt und wieder beschleunigt» und die nachfolgenden Autos damit zu Bremsmanövern gezwungen. Bei der Verzweigung Neue Jonastrasse und Kniestrasse habe der Lenker des Golfs einen Schikanestopp gemacht.

Der nachfahrende 32-Jährige habe deshalb sein Auto bis zum Stillstand abbremsen müssen. Eine 23-jährige Frau bemerkte dies laut der Polizei und konnte ihr Auto dahinter ebenfalls anhalten. Ein weiterer Autolenker habe die stark bremsenden Autos vor ihm zwar bemerkt, aber der 19-Jährige habe sein Auto nicht rechtzeitig anhalten können und sei gegen das Heck des Autos der 23-jährigen Frau geprallt.

Polizei sucht Zeugen

Das Auto der 23-Jährigen sei anschliessend mit dem Auto des 32-Jährigen kollidiert. Als Letztes habe auch ein 29-jähriger Autofahrer nicht mehr anhalten können und sei gegen das Heck des 19-Jährigen geprallt. Alle vier unfallbeteiligten Autos blieben gemäss der Polizei vor Ort stehen, der unbekannte Lenker des vordersten Autos beschleunigte jedoch stark und fuhr auf der Neuen Jonastrasse Richtung Stadtzentrum davon.

Verletzte gab es beim Unfall keine. Es entstand jedoch ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken. Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer Hinweise zum Unfallhergang oder zum unbekannten VW Golf GTI 7 der Farbe Dunkelgrau machen könne, kann sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon (058 229 52 00) melden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung