Verlorene Tiere: Schildkröte Lotties lange Reise
Aktualisiert

Verlorene TiereSchildkröte Lotties lange Reise

Familie Tibbles hat ihre verlorene Schildkröte wieder. Das Tier hatte lediglich ein Sportfeld überquert, dafür aber zwei Jahre gebraucht.

von
fvo
Familie Tibbles glaubte ihre Schildkröte Lottie für immer verloren. Dabei war vermutlich die ganze Zeit über gleich hinter dem Haus. (Symbolbild: Colourbox.com)

Familie Tibbles glaubte ihre Schildkröte Lottie für immer verloren. Dabei war vermutlich die ganze Zeit über gleich hinter dem Haus. (Symbolbild: Colourbox.com)

Auf ihren neunten Geburtstag bekam Maddie Tibble aus dem englischen Essex eine Schildkröte geschenkt. Doch es war eine kurze Freundschaft. Nur zwei Tage später, im August 2008, machte sich das Reptil namens Lottie aus dem Staub und verschwand aus dem Garten der Familie in das angrenzende Spielfeld einer Schule, wie die «Daily Mail» berichtet.

Zwei harte Winter überlebt

Zwei Jahre später wurde auf der anderen Seite des Spielfelds eine Schildkröte gefunden. Der Mikrochip, den sie auf sich trug, bestätigte: Es handelte sich um Lottie. In 22 Monaten hatte sie – mit zwei Stopps für den Winterschlaf – gerade mal zweieinhalb Kilometer zurückgelegt. Mutter Beth Tibble konnte kaum glauben, dass das verlorene Tier wohl die ganze Zeit über gleich in den Feldern hinter dem Haus herumgekrabbelt war. Trotz der zwei harten Winter erfreut sich Lottie prächtiger Gesundheit.

Ist Ihr Tier wieder zurückgekehrt?

Ist Ihr Haustier auch schon mal verschwunden und nach Tagen oder Monaten wieder gefunden worden? Haben Sie Zettel im Quartier verteilt, Tierheime abgeklappert und gezittert und gebangt? Oder hat Ihr Tier vielleicht eine unglaubliche Reise unternommen, um nach Hause zu finden? Erzählen Sie uns, wie Ihr verloren geglaubtes Tier wieder aufgetaucht ist. Schreiben Sie mit Bild an community@20minuten.ch.

Deine Meinung