Aktualisiert 12.01.2017 16:20

Nach GrossbrandSchilliger Holz nimmt Betrieb wieder auf

Am dritten Tag nach dem Grossbrand bei Schilliger Holz ist die Feuerwehr noch immer mit dem Löschen beschäftigt. Dennoch wird im Werk nun wieder produziert.

von
Daniela Gigor
1 / 31
Am Donnerstag standen noch 20 Feuerwehrleute nach dem Grossbrand bei Schilliger Holz in Haltikon im Einsatz.

Am Donnerstag standen noch 20 Feuerwehrleute nach dem Grossbrand bei Schilliger Holz in Haltikon im Einsatz.

Melanie Schilliger
Die Stützpunktfeuerwehr Küssnacht am Donnerstag bei ihrem Einsatz in Haltikon.

Die Stützpunktfeuerwehr Küssnacht am Donnerstag bei ihrem Einsatz in Haltikon.

Melanie Schilliger
Die Situation am Donnerstag nach dem Grossbrand in Haltikon.

Die Situation am Donnerstag nach dem Grossbrand in Haltikon.

Melanie Schilliger

Wie lange die Löscharbeiten bei Schilliger Holz in Haltikon noch andauern, hat der Einsatzleiter der Stützpunkt Feuerwehr Küssnacht nicht sagen können. Am Donnerstagnachmittag standen noch 20 Personen im Einsatz . Eine grosse Abbruchmaschine soll den Feuerwehrleuten Zugang zu den letzten Brandnestern ermöglichen.

Der Grund für den Brandausbruch wird noch ermittelt. Auch zum Ausmass des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden, berichtet die SDA.

Seit Mittwochabend ist die Strasse zwischen Küssnacht und Udligenswil für den Verkehr wieder offen. Davor musste sie für die Löscharbeiten gesperrt werden.

Familie und Angestellte bedanken sich

Die Familien Schilliger und die Angestellten bedanken sich auf ihrer Facebook-Seite «für die beeindruckende Anteilnahme, Solidarität und das Verständnis der Bevölkerung sowie für den mutigen und erfolgreichen Einsatz aller Rettungskräfte».

Weiter wird mitgeteilt, dass am Donnerstag wieder sechs Produktionslinien der Schilliger Holz ihren Betrieb wieder aufgenommen haben. Zudem werde in diesen Wochen das neue Leimwerk in Betrieb genommen.

Der Brand im Sägereibetrieb war am letzten Montag um 14.30 Uhr ausgebrochen. Das Feuer zerstörte zwei Prouktionshallen. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt. Mehrere Firmengebäude konnten vor den Flammen geschützt werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.