Aktualisiert

ReorganisationSchindler baut Konzernleitung um

Beim Lift- und Rolltreppenbauer Schindler werden die Konzernleitungsmitglieder Michael Füllemann und Christoph Lindenmeyer auf Anfang 2010 durch Thomas Oetterli und Didier Gaudoux abgelöst.

Die Wechsel werden in einer Mitteilung vom Dienstag mit der Änderung der bestehenden Zonenverantwortung begründet. Die von Lindenmeyer geleitete Zone EMIA (Osten, Mittlerer Osten, Indien und Afrika) wird aufgelöst. Europa wird zugleich in zwei Zonen Nord und Süd aufgeteilt.

Der bisherige Europachef Miguel Rodriguez wird für den Bereich Global Business zuständig, zu dem neu auch die Märkte Indien und Golf gehören und der bisher vom ausscheidenden Füllemann geleitet wurde. Die neuen Konzernleitungsmitglieder Oetterli und Gaudoux übernehmen die neuen Bereiche Europa-Nord und Europa-Süd. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.