Episches Theater: Schlacht bei Murten wird reinszeniert
Aktualisiert

Episches TheaterSchlacht bei Murten wird reinszeniert

Die Grosse Schlacht von 1476 wird originalgetreu nachgespielt. Dafür werden unzählige Laien gebraucht.

von
Christian Holzer
Nächstes Jahr wird die legendäre Schlacht bei Murten als Theater aufgeführt.

Nächstes Jahr wird die legendäre Schlacht bei Murten als Theater aufgeführt.

Kampfgeschrei, Blut und Bier – in Murten soll nächstes Jahr das Mittelalter aufleben. Die historische Schlacht bei Murten von 1476 wird von Mai bis Juni auf dem originalen Schlachtschauplatz reinszeniert. Neben professionellen Schauspieler werden bei «1476» auch unzählige Laien auf der Bühne stehen: «Für die Schlachtszenen braucht es Massen von Schauspieler», sagt Regisseur Mirco Vogelsang. Dafür werden auch Pferde via Casting gesucht. Beim Stück geht es darum, Geschichte und Unterhaltung zu kombinieren, wie Vogelsang sagt: «Ich habe einige fiktive Personen und Handlungen in das Stück integriert.» So falle es dem Besucher einfacher, der Geschichte zu folgen.

Ins Mittelalter abtauchen

«1476» soll über 45 000 Zuschauer anlocken: «Das Theater wird nicht nur etwas für Hobby-Historiker», meint Initiant Marc Wälti. Er will, dass die Besucher während dem Spektakel völlig ins Mittelalter abtauchen. So wird auch die Gastronomie zum Erlebnis. Rund um das Theater werden Mittelalterliche Speisen wie Spanferkel und Brot aus dem Steinofen angeboten. Dazu gibt es Bier und Wein in Horn und Zinnbechern.

Die Schlacht bei Murten, zählt zu den grössten Schlachten des Mittelalters. Mit dem Sieg der Eidgenossen über die Burgunder, bereiteten die das Ende von Karl dem Kühnen vor.

Deine Meinung