KRIENS: Schläger von Kriens haben ein Geständnis abgelegt
Aktualisiert

KRIENSSchläger von Kriens haben ein Geständnis abgelegt

Die Todesschläger von Kriens sind ermittelt und geständig. Zudem wurden weitere Details zur Attacke bekannt.

Ein Phantombild führte zum Erfolg: Alle Beteiligten der tödlichen Schlägerei in ­Kriens am 2. Januar konnten von der Polizei ermittelt werden. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung wurden bereits am 11. Januar zwei Männer gefasst; der dritte stellte sich am letzten Montag selbst. Die Täter sind 23, 25 und 42 Jahre alt und stammen aus der Türkei und Holland. Alle drei sind geständig. Der Holländer gibt zu, derjenige gewesen zu sein, der Astrit A.* geschlagen hatte.

Doch auch die Personen um Astrit A.* sind offenbar keine Unschuldslämmer: Nach Aussagen der Täter provozierten sie massiv und zettelten die Schlägerei an. Zudem hatte einer aus der Opfergruppe nur Minuten vor der Schlägerei Lebensmittel und Getränke aus der Bäckerei Schüssler in Kriens gestohlen. Nach eigenen Angaben war Astrits Clique alkoholisiert und stand teilweise unter Kokaineinfluss. «Ob das auch beim Verstorbenen zutrifft, wissen wir noch nicht», sagt Simon Kopp, Sprecher der Strafuntersuchungsbehörden. Kaum vorstellen kann sich dies die Schwester von Astrit A: «Er war kein Drögeler.» Gewissheit wird erst der Obduktionsbericht bringen.

sen

* Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung