Aktualisiert 03.05.2006 20:30

Schläger werden aus Burgdorf verbannt

Kampf gegen Gewalt: Nach der Attacke auf eine dreiköpfige Familie betritt der Burgdorfer Gemeinderat Neuland.

Wer künftig Personen gefährdet oder bedroht, kann vorübergehend aus bestimmten Stadtteilen verbannt werden – mittels einer Fernhalteverfügung. «Für diese im Polizeigesetz neu geschaffene Massnahme besteht noch keine Praxiserfahrung», sagt Stadtschreiber Roman Schenk. Deshalb ist auch noch unklar, wie lange die «Verbannten» gewisse Stadtteile meiden müssen.

«Ich gehe aber davon aus, dass es sich nicht bloss um einzelne Tage handeln wird», so Schenk. Gegen einen Angreifer der überfallenen Familie läuft bereits ein Verfahren zum Erlass einer Fernhalteverfügung. «Nun hoffen wir, mit dieser neuen Massnahme ein deutliches Zeichen gegen Gewalt zu setzen», sagt Schenk.

(ram)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.