Bizarre Experimente (Teil VIII): Schlafe, wer kann!
Aktualisiert

Bizarre Experimente (Teil VIII)Schlafe, wer kann!

In einem einigermassen grausamen Versuch wollte der Brite Ian Oswald herausfinden, ob es Menschen möglich ist, auch unter den widrigsten Umständen einzuschlafen.

Es soll ja Personen geben, deren Schlaf so tief ist, dass sie sogar Erdbeben durchschnarchen können. Aber ist es auch möglich, unter widrigen Umständen nicht nur nicht aufzuwachen, sondern einzuschlafen?

Dies wollte der Brite Ian Oswald 1960 herausfinden.

Augen schliessen verboten

Die drei - freiwilligen - Testpersonen legten sich auf eine Couch und Oswald klebte ihnen erst einmal die Lider fest, so dass sie die Augen nicht mehr schliessen konnten.

Damit aber noch nicht genug geplagt: Oswald installierte den Testpersonen direkt gegenüber einen Blitz-Apparat. Ausserdem erteilten Elektroden an ihren Beinen elektrische, schmerzhafte Schläge, zusätzlich liess der Forscher laute Musik plärren.

Die drei jungen Männer schliefen dennoch innerhalb von nur zwölf Minuten ein. Den Schlüssel dafür sah der Forscher in der monotonen Natur der Stimuli, die die Versuchspersonen in eine Art Trance versetzt hätten.

In der Serie «bizarre Experimente» stellen wir in regelmässigen Abständen abstruse Einfälle von Forschern vor.Quellen:The ScientistMuseum of Hoaxes

In der Serie «bizarre Experimente» stellen wir in regelmässigen Abständen abstruse Einfälle von Forschern vor.Quellen:The ScientistMuseum of Hoaxes

In der Serie «bizarre Experimente» stellen wir in regelmässigen Abständen abstruse Einfälle von Forschern vor.Quellen:The ScientistMuseum of Hoaxes

In der Serie «bizarre Experimente» stellen wir in regelmässigen Abständen abstruse Einfälle von Forschern vor.Quellen:The ScientistMuseum of Hoaxes

Deine Meinung