Gute Nacht: Schlafen im Schaufenster
Aktualisiert

Gute NachtSchlafen im Schaufenster

Hotelzimmer in New York sind nicht gerade billig. Ein Touristenpaar aus London hatte jetzt Glück: Die beiden dürfen fünf Tage lang kostenlos in Manhattan wohnen. Natürlich gibt es da einen Haken.

Denn: Das Hotelzimmer befindet sich in einem Schaufenster. Duncan Malcolm und Katherine Lewis mussten sich im Gegenzug für den Gratis-Aufenthalt verpflichten, die Vorhänge von 16.30 bis 19.30 Uhr offenzuhalten und den Passanten einen Blick in ihr Zimmer zu gestatten.

Mit der Aktion will das Roger Smith Hotel für sich werben, das in der Nähe liegt. Das Schaufenster ist ausgestattet wie ein reguläres Zimmer des Hotels.

(dapd)

Deine Meinung