Aktualisiert 27.12.2016 09:32

LiebesglückSchlafen Sie ja nicht mit mehr als drei Personen

Wie viele hattest du vor mir? Die Antwort auf diese Frage ist heikler als gedacht. Waren es nämlich mehr als drei, sinkt das Interesse des Gegenübers rapide.

von
fee
1 / 19
Mit dem aktuellen Partner über die Zahl der Verflossenen zu reden, ist ein heikles Thema. Wie heikel, zeigt eine Studie von britischen Forschern.

Mit dem aktuellen Partner über die Zahl der Verflossenen zu reden, ist ein heikles Thema. Wie heikel, zeigt eine Studie von britischen Forschern.

Flickr.com/Jean KOULEV/CC BY 2.0
Demnach ist das Interesse am Partner am grössten, wenn dieser nicht mehr als drei Sexpartner hatte. Sehnt man sich nach einer langfristigen Beziehung, bevorzugen die meisten jene Personen, die zuvor mit maximal zwei Menschen geschlafen haben.

Demnach ist das Interesse am Partner am grössten, wenn dieser nicht mehr als drei Sexpartner hatte. Sehnt man sich nach einer langfristigen Beziehung, bevorzugen die meisten jene Personen, die zuvor mit maximal zwei Menschen geschlafen haben.

Steve Stewart-Williams, Caroline A. Butler & Andrew G. Thomas
Das widerspricht laut den Wissenschaftlern der gängigen Annahme, dass Promiskuität bei Männern eher toleriert wird als bei Frauen. Ihre Studie zeige, dass beide Geschlechter gleich widerstrebend reagieren, wenn das Gegenüber in der Vergangenheit sehr umtriebig war.

Das widerspricht laut den Wissenschaftlern der gängigen Annahme, dass Promiskuität bei Männern eher toleriert wird als bei Frauen. Ihre Studie zeige, dass beide Geschlechter gleich widerstrebend reagieren, wenn das Gegenüber in der Vergangenheit sehr umtriebig war.

iStock/Oleg66

Mit wie vielen Menschen man intim war, geht niemanden etwas an. Dennoch versuchen manche hin und wieder, genau das in Erfahrung zu bringen. Vor allem neue oder potenzielle Partner sind interessiert. Welche Antwort sich die Fragesteller erhoffen, haben britische Forscher nun erstmals in Erfahrung gebracht.

Für die Studie befragten die Psychologen der Universitäten Swansea, Bristol und Nottingham 188 Männer und Frauen. Ihre Frage: «Wie gross ist Ihr Interesse, mit jemandem eine Verbindung einzugehen, der bereits mit einer bestimmten Anzahl Menschen Sex hatte?» Die Skala reichte dabei von 0 bis 60 oder mehr Personen.

Zwei oder drei Verflossene sind ideal

Das Ergebnis ist eindeutig, wie das Team um Steve Stewart-Williams im «Journal of Sex Research» schreibt: Hatte die imaginäre Person in der Vergangenheit mit drei Menschen Verkehr, war das Interesse am grössten. Danach sank es mit jedem weiteren Sexualpartner ab. Bei Männern und Frauen gleichermassen.

Stellten sich die Studienteilnehmer vor, die andere Person komme für eine langfristige Beziehung infrage, bevorzugten sie jene, die zuvor mit maximal zwei Menschen geschlafen hatten. Auch hier beobachteten die Forscher keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern.

Das widerspricht laut den Wissenschaftlern der gängigen Annahme, dass Promiskuität bei Männern eher toleriert wird als bei Frauen. Ihre Studie zeige, dass beide Geschlechter gleich widerstrebend reagieren, wenn das Gegenüber in der Vergangenheit sehr umtriebig war.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.