Mehrere Festnahmen: Schlag gegen Kokaindealer in Luzern
Aktualisiert

Mehrere FestnahmenSchlag gegen Kokaindealer in Luzern

Im Kanton Luzern laufen derzeit drei Untersuchungen gegen nigerianische Drogendealer. Sie sollen seit 2004 kiloweise Kokain importiert und verkauft haben.

300 Gramm Kokain in Fingerlingen konnten bei einem 37-jährigen Nigerianer und einer 35-jährigen Schweizerin sichergestellt werden. (Bild: Kapo LU)

300 Gramm Kokain in Fingerlingen konnten bei einem 37-jährigen Nigerianer und einer 35-jährigen Schweizerin sichergestellt werden. (Bild: Kapo LU)

Ermittelt wird gegen zwei nigerianisch-schweizerische Ehepaare sowie einen Nigerianer aus der Stadt und Agglomeration Luzern. Bei Hausdurchsuchungen wurden laut einer Mitteilung der Strafuntersuchungsbehörden über zwei Kilo Kokain und gegen 200 000 Franken Drogengeld sichergestellt. Ausserdem konnten einer Geldkurierin aus Holland 32 350 Euro Drogengeld abgenommen werden. Die Frau versteckte das Geld, eingewickelt in Kondome, in ihrer Vagina.

Im Rahmen der Untersuchungen des kantonalen Untersuchungsrichteramtes wurden laut Medienmitteilung 17 Personen in Untersuchungshaft gesetzt. Sechs von ihnen sind immer noch in Untersuchungshaft, vier sind im vorzeitigen Strafvollzug. (sda)

Deine Meinung