Boltigen BE: Schlange beisst Kuh tot
Aktualisiert

Boltigen BESchlange beisst Kuh tot

Im Berner Oberland kommt es immer wieder zu Schlangenbissen bei Nutztieren. Das verursacht den Haltern hohe finanzielle Einbussen.

von
fss
1 / 6
Im Berner Oberland kam eine Kuh nach einem Schlangenbiss ums Leben.

Im Berner Oberland kam eine Kuh nach einem Schlangenbiss ums Leben.

Keystone/Melanie Duchene
Laut ihrem Besitzer war das Euter kohlrabenschwarz.

Laut ihrem Besitzer war das Euter kohlrabenschwarz.

Keystone/Arno Balzarini
Kreuzotter und ...

Kreuzotter und ...

Piet Spaans

Die beiden Viperarten Aspisviper und Kreuzotter fühlen sich in den Berner Alpen sehr wohl. Es ist ruhig und abgeschieden und durch die Sonne gibt es viele erhitzte Steine. Einer Kuh auf der Reidigenalp, in der Nähe von Boltigen, wurde dies zum Verhängnis.

Wie die «Bauern-Zeitung» schreibt, kam vor drei Wochen ein Tier ums Leben. Bauer Thomas Brönnimann sagt: «Sie muss wohl am Abend oder in der Nacht gebissen worden sein. Das Euter war kohlrabenschwarz.»

Schlachtung wegen Schlangenbiss

Schlangenbisse bei Nutztieren sind keine Seltenheit. Ein Tierarzt aus der Region sagt: «Es kommt etwa ein- bis zweimal pro Jahr vor, dass der Tierarzt und der Landwirt bei Verletzungen einen Schlangenbiss vermuten.» Meistens steht die Kuh auf die Viper und die Schlange wehrt sich mit Bissen.

Auch wenn der Biss nicht tödlich endet, sei mit einer grossen finanziellen Einbusse für die Bauern zu rechnen. Oftmals werden die Tiere nachhaltig geschädigt, wie ein Fall zeigt, der sich vor zwei Jahren ereignete. Durch den Schlangenbiss verlor eine Kuh ein Viertel ihres Euters. Der Bauer musste sie später schlachten und für die Kosten selber aufkommen.

Ziegen sind häufig Opfer

Brönnimann verlor durch den Tod seiner Kuh rund 3500 Franken. Die Kuh sei trächtig gewesen. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass man eine Versicherung abschliesst. Dabei geht man von einem Unfall aus und die Behandlung der Kühe wird vergütet.

Öfter von Schlangen gebissen werden Ziegen. Die Tiere sind neugieriger und gehen gern auf eine Schlange zu. Dazu bewegen sie sich in eher steinigem Gelände, wie auch Schlangen.

Deine Meinung