Vallemaggia TI: Schlange in der Maggia gönnt sich eine Forelle

Aktualisiert

Vallemaggia TISchlange in der Maggia gönnt sich eine Forelle

Im Internet macht ein Video die Runde, das zeigt, wie eine Schlange eine Forelle aus der Maggia fischt. Dass dies gefilmt werden konnte, bezeichnet ein Schlangenexperte als Glücksfall.

von
jen

Veronica Viecelli hat ein besonderes Naturschauspiel filmen können: Wie 20 Minuti schreibt, sah sie, wie eine Schlange eine Forelle packt und aus der Maggia im Tessin fischt.

Jean-Claude Villars, Inhaber des Schlangenzoos in Eschlikon TG, ist sich sicher, dass es sich beim Reptil um eine Würfelnatter handelt, wie er gegenüber 20 Minuten sagt. Diese sei harmlos und ungiftig und komme hauptsächlich im Tessin vor. «Würfelnattern leben vorwiegend im und am Wasser und essen dementsprechend Tiere, die sich dort aufhalten», sagt Villars. So beispielsweise Frösche oder Fische.

«Ich wünschte, ich würde das auch einmal sehen»

Dabei packt die Würfelnatter ihre Beute mit den Zähnen, um das Tier zu fixieren. «Entweder schleppen sie es ans Ufer oder verschlingen die Beute im Wasser», so Villars. Je nach Grösse des Tiers erwürgt die Schlange ihr Essen oder verschlingt es sogar lebendig.

Obwohl das täglich vorkommt, schwärmt Villars vom Video: «Das ist echt ein Glücksfall. Ich wünschte, ich würde das auch einmal sehen.»

Inzwischen hat die Redaktion ein weiteres Schlangenvideo erreicht. Darauf ist zu sehen, wie zwei Reptilien kämpfen, wie ein Experte erklärt:

Schlangenkampf

Zwei Schlangen im Kampf: Dieses Video hat ein Tessiner Leser gemacht.

Video: Leser-Reporter

Deine Meinung