Schlank trinken mit Tequila?
Aktualisiert

Schlank trinken mit Tequila?

Wer schon einmal zuviel des mexikanischen Alkohols genoss, weiss: In diesem Destillat ist der Wurm drin. Doch wer hätte gedacht, dass ein Inhaltsstoff des Tequilas neben einem «dicken Kopf» auch für eine schlanke Figur sorgt?

Die Wissenschaft verblüfft uns mit einer ganz aussergewöhnlichen Nachricht. Mexikanische Forscher der Universität von Guadalajara haben im Tierversuch herausgefunden, dass Tequila nicht nur Kopfschmerzen verursacht. Wie «aok.de» berichtet, soll er sogar schlank machen. Dafür ist nicht etwa die zum feurigen Schnaps gereichte Zitronenscheibe verantwortlich: Der im Tequila enthaltene Agaven-Zucker beinhaltet das äusserst vielseitige Inulin. Der Wirkstoff stimuliert das Immunsystem, kurbelt die Verdauung an und reduzierte bei den tierischen Probanden im Versuch Körperfett und Cholesterin im Blut.

Wer jetzt denkt, er könne sich mit Tequila nicht nur anheitern, sondern auch schlank trinken, irrt: Beim Abbau von Alkohol muss die Leber Schwerstarbeit leisten. Aufgenommene Kalorien werden langsamer vom Organismus verwertet. Das führt wiederum zur Gewichtszunahme.

Joghurt als Tequila-Ersatz

Schon jetzt sind prebiotische Joghurts erhältlich, in denen Inulin enthalten ist. Wie viel des Wirkstoffs nötig ist, um einen positiven Effekt auf das Körpergewicht zu erzielen, ist noch immer unklar.

Deine Meinung