Familiensache: Schlauer Power
Aktualisiert

FamiliensacheSchlauer Power

Gabriel und Ivan von Sinplus vertreten die Schweiz am Eurovision Song Contest. Wenn sie Zeit haben, studieren sie noch Jus.

von
Martin Fischer
Auf dem Sprung nach Baku: Gabriel (l.) und Ivan von Sinplus.

Auf dem Sprung nach Baku: Gabriel (l.) und Ivan von Sinplus.

Gabriel, 29, Langschläfer

«Wenn wir rasch was einkaufen wollen, brauchen wir eine halbe Stunde länger als früher. Überall sprechen uns Leute an und gratulieren uns oder wollen ein Foto machen. Ivan und ich sind praktisch ständig zusammen: im Proberaum, im Ausgang. Wir machen auch Sport zusammen, joggen die Maggia entlang oder spielen Tennis. Weil keiner von uns gern verliert, gibts oft Diskussionen, ob ein Ball wirklich im Feld war oder nicht. Ich bewundere an Ivan seine Fantasie. Und er hat so viel Energie! In Luzern studieren, dann immer wieder ins Tessin reisen, proben, sich auf die Musik konzentrieren. Ziemlich happig. Auch beim Partymachen hat er mehr Ausdauer als ich. Ich bin halt älter, werde irgendwann müde. Letzten Samstag haben wir gefeiert. Ich war am nächsten Tag total am Ende. Ivan dagegen war schon früh wieder auf den Beinen. Ich bin der Überlegtere, Ivan der Spontanere. Und hat er eine Idee, ist es fast unmöglich, ihn davon abzubringen. Das kann auch mal nerven.»

Ivan, 25, Frühaufsteher

«Früher hatten wir beide eigene Bands. 2002 ging Gabriel für ein halbes Jahr nach San Diego, um Englisch zu lernen. Als er zurückkam, löste sich seine Band auf. Da habe ich ihm gesagt: ‹Komm doch in meine Band!› Es ist super, mit dem Bruder Musik zu machen. Ich merke Gabriel an, wenn er gestresst ist und ich ihn besser in Ruhe lassen sollte. Streit haben wir fast nie. Höchstens mal im Studio, wenn wir uns beim Sound des Schlagzeugs oder einer Gitarre nicht einig sind. Wenn wir nicht studieren, wohnen wir beide noch bei den Eltern, in unseren Kinderzimmern. Sport ist bei uns ein gros­ses Thema: Wir gehen Eishockeyspiele von Ambri-Piotta schauen, gucken zuhause Matchs von Roger Federer und der Fussball-Nati oder Formel-1-Rennen. Gabriel ist sehr zuverlässig. Verspricht er etwas, hält er es auch. Ich vergesse immer wieder mal was. Mein Traum ist es, mit Gabriel einmal als Vorband von U2 im Wembley zu spielen.»

Zusammen sind sie lautstark

Im Dezember gewannen die Brüder Ivan und Gabriel Broggini als Sinplus die Schweizer Vorausscheidung für den Eurovision Song Contest. Im September performen sie ihren Song «Unbreakable» am ESC in Baku vor einem Millionenpub­likum. Ivan (auf dem Kinderbild links) und Gabriel sind in Locarno geboren und aufgewachsen. Sie studieren beide Jus: Ivan in Luzern, Gabriel in Como. Zurzeit sind sie aber voll mit der Vorbereitung ihrer ESC-Show und der Promotion ihres Albums «Disinformation» beschäftigt.

Deine Meinung