7 schlechte Angewohnheiten im Badezimmer und wie du sie loswirst
Wetten, in deiner Badezimmer-Routine finden sich schlechte Angewohnheiten?

Wetten, in deiner Badezimmer-Routine finden sich schlechte Angewohnheiten?

Unsplash / Gabe Pierce
Publiziert

7 No-GosSchlechte Angewohnheiten im Badezimmer und wie du sie loswirst

Abschminktücher in die Toilette werfen oder den Duschvorhang nie waschen: Wir zeigen dir die schlimmsten Badezimmer-Gewohnheiten.

von
Meret Steiger

Dein Badezimmer ist einer der meistbenutzten Räume in der Wohnung: Duschen, Zähneputzen, Toilettengänge oder entspannte Stunden in der Badewanne, aber auch Schminken, Rasieren und Frisieren finden hier statt. Bei so vielen Tätigkeiten können sich auch schnell schlechte Angewohnheiten einschleichen. Wir zeigen dir die häufigsten Fehler, die sich in deine Badezimmer-Routine einschleichen.

Du trocknest Gesicht und Hände mit dem gleichen Handtuch

Für Gesicht und Hände solltest du zwei verschiedene Handtücher verwenden. Einerseits, weil sich auf unseren Händen besonders viele Bakterien befinden, andererseits aber auch, weil die Haut im Gesicht empfindlicher ist.

Für Gesicht und Hände solltest du zwei verschiedene Handtücher verwenden. Einerseits, weil sich auf unseren Händen besonders viele Bakterien befinden, andererseits aber auch, weil die Haut im Gesicht empfindlicher ist.

Unsplash / Joyful

Klar, im besten Fall trocknest du dir jeweils nur die wirklich sauberen Hände an deinem Handtuch ab, für dein Gesicht solltest du trotzdem ein anderes benutzen. An unseren Händen befinden sich über 50’000 Bakterienkolonien, die du möglichst wenig in deinem Gesicht verteilen möchtest. Die Lösung ist hier denkbar easy: Hänge ein zweites Handtuch in Griffnähe – voilà. Laut Hygiene-Experten solltest du deine Handtücher übrigens bereits nach dreimal Benutzen waschen.

Du lässt nasse Handtücher liegen

Die «Handtücher nach dreimal Benutzen waschen»-Regel gilt aber nur, wenn die Handtücher zwischen den Nutzungen trocknen und nicht feucht irgendwo herumgammeln. Wenn du aus der Dusche kommst, solltest du dein Handtuch auf keinen Fall stunden- oder sogar tagelang zusammengeknüllt herumliegen lassen. Das ist der perfekte Nährboden für Bakterien (und du ahnst es bestimmt, Schimmel), die dann in deinem vermeintlich sauberen Duschtuch leben. Igitt.

Wenn du dein Extra-Gadget wie einen (synthetischen) Loofah oder einen Peelinghandschuh hast, muss auch der regelmässig gewaschen werden, damit er nicht zu einer Oase für Bakterien (und damit auch für unangenehme Gerüche!) wird. Am besten wäschst du diese beiden Dinge nach Herstellerangaben mit deinen Handtüchern.

Wenn du dich mit einem Schwamm, einem Peelinghandschuh oder ähnlichen Gadgets wäschst, müssen auch diese gelegentlich gereinigt werden.

Wenn du dich mit einem Schwamm, einem Peelinghandschuh oder ähnlichen Gadgets wäschst, müssen auch diese gelegentlich gereinigt werden.

imago images/YAY Images

Du wäschst deinen Duschvorhang nicht

Vielleicht denkt du sogar gelegentlich daran, deine Vorhänge zu waschen – vergisst aber den Duschvorhang? Damit bist du nicht alleine. Dabei kann so ein Duschvorhang ganz schön eklig werden: Verfärbungen, Dreck und sogar Schimmel können sich darauf ausbreiten. Gewöhne dir deswegen an, deinen Duschvorhang alle zwei bis drei Monate zu waschen, zum Beispiel dann, wenn du deine Zahnbürste austauschst.

Du lässt deine Zahnbürste vergammeln

Apropos Zahnbürste – Profis raten, die Zahnbürste alle drei Monate auszutauschen. Aber sind wir mal ehrlich: Kannst du dich erinnern, wann genau du den Bürstenkopf oder die ganze Zahnbürste zum letzten Mal ausgetauscht hast? Eben. Da sich auch in diesem Bürstenkopf reichlich Bakterien ansammeln (und eine völlig ausgefranste Bürste auch schlechter putzt), solltest du dir angewöhnen, das regelmässig zu machen. Neuere elektrische Zahnbürsten haben oft eine Reminder-Funktion, die dich darauf aufmerksam macht, dass es Zeit wird, den Bürstenkopf zu ersetzen. Ansonsten kannst du es pro Saison versuchen und deine Zahnbürste jeweils am Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winteranfang austauschen.

Wusstest du, dass du deine Zahnbürste nicht «im Freien» stehen lassen solltest? Wir erklären dir warum.

Wusstest du, dass du deine Zahnbürste nicht «im Freien» stehen lassen solltest? Wir erklären dir warum.

Pexels / Karolina Grabowska

Übrigens: Deine Zahnbürste sollte nicht «im Freien» stehen, also in einem offenen Becher neben dem Lavabo. Stell dir vor: Jedesmal wenn du die Toilette spülst, verteilen sich kleinste Wasserpartikel und anderes aus der Schüssel im Raum. Igitt. Das ist auch gleich ein Grund, um mit geschlossenem Deckel zu spülen.

Du spülst Abschminktücher das Klo herunter

Unsere Abwasserleitungen verkraften einiges und es gibt neuere Abschminktüechli, die sich im Wasser vollständig auflösen sollen. Bei den meisten ist das aber nicht der Fall und auch mit einem Warnhinweis auf der Packung ersichtlich: Vliespapier, wie es oft für Feuchttücher und Make-up-Entferner verwendet wird, löst sich nicht vollständig auf und kann damit Abwasserleitungen verstopfen. Du kannst aber einfach ganz darauf verzichten: Es gibt wiederverwendbare Wattepads, Handtücher und andere Produkte, die weniger Abfall verursachen. Und falls du sie doch weiterhin benutzen willst: Wirf sie in den Kübel, nicht ins Klo.

Du rasierst dich mit stumpfen Klingen

Für eine gründliche Rasur braucht es scharfe Klingen. Ansonsten riskierst du Rötungen und Infektionen.

Für eine gründliche Rasur braucht es scharfe Klingen. Ansonsten riskierst du Rötungen und Infektionen.

Unsplash / Supply

Wer empfindliche Haut hat, weiss, wie wichtig scharfe, saubere Rasierklingen sind. Sie sorgen dafür, dass das Haar ohne reissen und sauber abgeschnitten wird – und verhindern so Rötungen, Entzündungen und Schnitte. Wie oft du die Klingen ersetzen musst, hängt natürlich davon ab, wie oft du dich rasierst und welche Qualität dein Rasierer hat. Grundsätzlich gilt: Lieber öfter ersetzen, nach jeder Nutzung gründlich abspülen und an einem trockenen Ort (also nicht in der nassen Seifenschale) trocknen lassen.

Du ersetzt die WC-Papierrolle nicht, wenn sie leer ist

Darüber regst du dich sogar auf, wenn du alleine wohnst.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Deine Meinung

69 Kommentare