Basel/Weil am Rhein (D): Schleuser bringen 16 Syrer über Schweizer Grenze

Aktualisiert

Basel/Weil am Rhein (D)Schleuser bringen 16 Syrer über Schweizer Grenze

Zwei Schlepper versuchten, Syrer von Italien nach Dänemark zu bringen. Bei einer Grenzkontrolle am Autobahnübergang Basel/Weil am Rhein gingen sie der deutschen Polizei ins Netz.

von
las
Die Schlepper wurden am Mittwochmorgen am Autobahnübergang Weil am Rhein (D) an der Grenze zu Basel erwischt. (Symbolbild)

Die Schlepper wurden am Mittwochmorgen am Autobahnübergang Weil am Rhein (D) an der Grenze zu Basel erwischt. (Symbolbild)

Keystone/AP/Winfried Rothermel

Zwei Vans mit italienischen Kennzeichen versuchten am Mittwoch gegen 8.30 Uhr, von Basel aus nach Deutschland zu fahren. Am Autobahnübergang Weil am Rhein (D) wurden sie von der deutschen Bundespolizei kontrolliert. Die Beamten stellten dabei fest, dass die beiden Fahrer – ägyptische Staatsangehörige im Alter von 32 und 50 Jahren – insgesamt 16 syrische Flüchtlinge in ihren Fahrzeugen transportierten.

Wie die deutsche Polizei am Freitag mitteilte, handelt es sich bei den Syrern um einen Familienverbund von sechs Männern, vier Frauen und sechs Kindern. Laut ihnen war ihr Ziel Dänemark, wo bereits Verwandte leben würden. Sie seien zuvor über Libyen und das Mittelmeer nach Italien geflohen, wo sie in Mailand Kontakt mit den Schleppern hergestellt hätten.

«Organisierte Schleusung»

Die deutsche Bundespolizei geht gegenwärtig von einer «organisierten Schleusung» aus. Die beiden Schlepper wurden zwischenzeitlich dem Ermittlungsrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Sobald die polizeilichen Massnahmen abgschlossen seien, würden die 16 Flüchtlinge, die ohne gültige Einreisedokumente unterwegs waren, zur Asylantragstellung in eine Aufnahmeeinrichtung gebracht.

Deine Meinung