Aktualisiert 13.02.2009 19:15

Ski nordischSchlierenzauer gefordert

Gregor Schlierenzauer (Ö) wird der siebente Weltcup-Sieg in Serie, der ihn zum alleinigen Rekordhalter machen würde, nicht in den Schoss fallen. Simon Ammann und einige weitere Konkurrenten gaben im Training zum Skifliegen in Oberstdorf mächtig Gas.

Ammann sprang in den beiden Trainingssprüngen jeweils einige Meter weiter als der junge Österreicher und war im zweiten Umgang, in dem alle Athleten aus derselben Luke losgelassen wurden, mit 201,5 m der Beste. Im Qualifikationswettkampf, dem dritten Durchgang des Tages, zündeten Martin Koch (Ö/208 m) und Anders Jacobsen (No/218 m) ein Feuerwerk.

Oberstdorf. Teamtour. Skifliegen. Qualifikation. Gate 32: 1. Kalle Keituri (Fi) 194,4 (199,5 m). 2. Roar Ljökelsöy (No) 192,0 (197,5). 3. Anders Bardal (No) 186,9 (194,5). 4. Emmanuel Chedal (Fr) 186,3 (194). 5. Denis Kornilow (Russ) 184,2 (193,5). 6. Robert Hrgota (Sln) 183,7 (193,5). 7. Johan Remen Evensen (No) 183,0 (192,5). 8. Tom Hilde (No) 181,5 (190). 9. Vegard-Haukoe Sklett (No) 181,1 (190,5). 10. Robert Kranjec (Sln) 180,6 (190,5). - Vorqualifizierte. Gate 30: 1. Anders Jacobsen (No) 218 m. 2. Martin Koch (Ö) 208 m. - Gate 28: 1. Gregor Schlierenzauer (Ö) 197,5 m. 2. Harri Olli (Fi) 196,5 m. 3. Martin Schmitt (De) 193 m. 4. Simon Ammann (Sz) 188,5 m. - Bemerkung: Andreas Küttel (Sz) verzichtete nach zwei Probesprüngen auf den Qualifikations-Wettkampf. - Von den Top Ten des Weltcups verzichten Thomas Morgenstern (ö) und Ville Larinto (Fi) auf Oberstdorf.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.