Skifliegen: Schlierenzauer löst Ammann als Weltcupleader ab
Aktualisiert

SkifliegenSchlierenzauer löst Ammann als Weltcupleader ab

Simon Ammann hat beim zweiten Skifliegen am Sonntag am Kulm mit einem fünften Rang das Gelbe Trikot des Weltcup-Führenden abgeben müssen.

Der Schweizer flog mit 196 und 195 Metern konstant stark, doch gegen die Besten kam er nicht an. Der Sieg ging an Überflieger Gregor Schlierenzauer, der mit 203,5 und 205 Metern in beiden Durchgängen die Bestweite stand. Der Österreicher nahm somit Ammann bereits zum zweiten Mal in dieser Saison das Gelbe Trikot ab. Er führt mit 796 Punkten zwei Zähler vor dem Toggenburger.

Rang 2 ging am Sonntag an Robert Kranjec. Der Slowene bestätigte somit seinen Sieg vom Samstag, als er 0,5 Punkte vor Ammann triumphiert hatte. Mit Harri Olli (Fi) und Martin Koch (Ö) klassierten sich zwei weitere Flugspezialisten vor Ammann. Andreas Küttel nahm am Skifliegen nicht teil und wird im Gegensatz zu Ammann auch die Japan-Reise auslassen.

Skifliegen. Tauplitz/Bad Mitterndorf (Ö). Schlussklassement.

>1. Gregor Schlierenzauer (Ö) 401,7 (203,5 m/205 m).

2. Robert Kranjec (Sln) 392,6 (198,5/204,5).

3. Harri Olli (Fi)388,0 (199,5/200,5).

4. Martin Koch (Ö) 386,4 (199,5/200).

5. Simon Ammann (Sz) 376,7 (196/195).

6. Wolfgang Loitzl (Ö)371,9 (192,5/192).

7. Antonin Hajek (Tsch) 359,9 (186,5/193).

8. Adam Malysz (Pol) 359,2 (188,5/190).

9. Johan Remen Evensen (No) 354,0 (195/180).

(si)

Deine Meinung