Aktualisiert

Schlimme Unfälle auf eisglatten Strassen

Auf spiegelglatt vereisten Strassen haben sich heute zahlreiche Verkehrsunfälle ereignet. In Schaffhausen schlitterte eine Frau in einen Baum. Ein zweijähriges Kind starb, die Mutter ist schwer verletzt.

Ein zweijähriger Knabe ist bei Osterfingen SH bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Das Auto seiner Mutter kam auf der vereisten Strasse ins Rutschen und prallte gegen einen Baum. Die Mutter wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war die 24-jährige Frau gegen 11 Uhr unterwegs von Osterfingen durchs Wangental Richtung Jestetten (D). Ihr Kind sass in einem speziellen Kindersitz auf der Rückbank des Wagens.

Nach einer Linkskurve verlor sie auf der stellenweise vereisten Fahrbahn die Herrschaft über ihr Auto. Dieses schlitterte von der Strasse und stiess frontal gegen eine Birke.

Der kleine Knabe konnte von Passanten geborgen werden, die ihn sofort in eine nahe gelegene Arztpraxis brachten. Dort blieben aber Wiederbelebunsversuche erfolglos. Die Mutter erlitt schwerste Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.

Dietgen BL: Auto überschlug sich

Zwischen Diegten und Känerkinden BL ist ein Personenwagen von der Kantonsstrasse abgekommen und eine Böschung hinunter gerollt. Die 41-jährige Lenkerin wurde verletzt.

Die Frau habe wegen vereister Fahrbahn in einer Kurve die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren, teilte die Baselbieter Polizei mit. Das Auto schlitterte auf die Gegenfahrbahn, durchbrach einen Weidezaun und stürzte das Bord hinunter. Unterhalb der Strasse bleib es auf der Seite liegen.

Die Sanität brachte die Lenkerin ins Spital. Während der aufwändigen Bergungsarbeiten blieb die Kantonsstrasse zwischen Diegten und Känerkinden rund zwei Stunden lang gesperrt. Sanität, Feuerwehr und Polizei standen mit zusammen gegen 30 Personen im Einsatz. (sda)

Deine Meinung