Schmerzfreier Lüthi Sechster im ersten Qualifying
Aktualisiert

Schmerzfreier Lüthi Sechster im ersten Qualifying

Für Tom Lüthi, der sich vor einer Woche an den Unterarmen operieren liess, ist der erste Trainingstag zum GP von Grossbritannien geglückt. Der Berner blieb den ganzen Tag ohne Schmerzen und belegte im ersten Qualifying den 6. Platz, 1,75 Sekunden hinter dem Tagesbesten Alex De Angelis (San Marino).

Während es im freien Training am Morgen (aus technischer Sicht) nicht nach Wunsch gelaufen war und Lüthi öfters als erwünscht die Teambox ansteuern musste, lief es im Qualifikationstraining viel besser. Der Berner liess es für einmal eher gemächlich angehen und begab sich als Letzter der 250er-Feldes auf die nasse Strecke. Danach steigerte sich Lüthi kontinuierlich, was ihn zwischenzeitlich auf die dritte Position brachte. Ein Sturz drei Minuten vor Ende der Session, als er erneut mit bester persönlicher Zeit unterwegs war, blieb für Lüthi ohne Verletzungsfolge.

Krummenacher wieder stark

Randy Krummenacher, der sensationelle Dritte des letzten 125-ccm-Rennens in Montmeló, hat seine gute Form auch im verregneten, ersten Qualifikationstraining in Donington unter Beweis gestellt. Der Zürcher KTM-Werkfahrer belegte am Freitag den 5. Platz.

Auf den Trainingsschnellsten, den ungarischen WM-Leader Gabor Talmacsi, verlor Krummenacher auf dem Rundkurs nahe Nottingham rund 1,7 Sekunden. Wie die meisten anderen Fahrer erreichte der 17-jährige Schweizer seine Bestzeit zu Beginn des halbstündigen Trainings, kurz bevor es heftiger zu regnen begann.

Wie Krummenacher befindet sich auch Dominique Aegerter auf dem Weg zum besten Trainingsresultat in der Strassen-WM. Der Berner, der in den letzten beiden Rennen WM-Punkte geholt hat, erreichte mit 4,5 Sekunden Rückstand den 19. Platz. Aegerter stürzte am ersten Trainingstag einmal und blieb ebenfalls unverletzt.

Donington. Grand Prix von Grossbritannien. 125 ccm. 1. Qualifying: 1. Gabor Talmacsi (Un), Aprilia, 1:55,921 (124,936 km/h). 2. Hector Faubel (Sp), Aprilia, 0,069 Sekunden zurück. 3. Mike di Meglio (Fr), Honda, 0,107. 4. Simone Corsi (It), Aprilia, 1,543. 5. Randy Krummenacher (Sz), KTM, 1,692. 6. Tomoyoshi Koyama (Jap), KTM, 1,733. Ferner: 17. Sandro Cortese (De), Aprilia, 4,273. 19. Dominique Aegerter (Sz), Aprilia, 4,532. - 37 Fahrer im Training.

250 ccm. 1. Qualifying: 1. Alex De Angelis (San Marino), Aprilia, 1:46,582 (135,884 km/h). 2. Andrea Dovizioso (It), Honda, 0,158. 3. Alvaro Bautista (Sp), Aprilia, 1,206. 4. Jorge Lorenzo (Sp), Aprilia, 1,404. 5. Marco Simoncelli (It), Gilera, 1,725. 6. Tom Lüthi (Sz), Aprilia, 1,751. - 29 Fahrer im Training.

MotoGP. Freies Training (beide Trainings gewertet): 1. Casey Stoner (Au), Ducati, 1:43,749 (139,643 km/h). 2. Nicky Hayden (USA), Honda, 0,032. 3. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 0,121. 4. Randy de Puniet (Fr), Kawasaki, 0,553. 5. Chris Vermeulen (Au), Suzuki, 0,622. 6. Colin Edwards (USA), Yamaha, 0,696. Ferner: 10. Valentino Rossi (It), Yamaha, 1,969. - 19 Fahrer im Training.

(si)

Deine Meinung