Pocher zu RTL?: «Schmidt spielt im Duo sein Potenzial nicht aus»
Aktualisiert

Pocher zu RTL?«Schmidt spielt im Duo sein Potenzial nicht aus»

Oliver Pocher ist nach seinem TV-Aus bei der ARD angeblich als neues Gesicht des Senders RTL im Gespräch. Das ist auch gut so, denn Harald Schmidt habe neben ihm nicht genug glänzen können, findet dessen Partner.

Medien-Mann Fred Kogel, der mit Harald Schmidt eine Produktionsfirma führt, weiss, dass der deutsche Talkmaster des Moderierens nicht müde ist. «Ich habe mit Harald ungefähr 1400 Late-Night-Sendungen produziert und lese oft den Satz: Der Schmidt ist lustlos geworden. Das hat sich irre verselbstständigt, übrigens auch bewusst gesteuert durch Harald selbst, der damit spielt. In Wahrheit brennt er schon ziemlich», sagte der dem Hamburger Nachrichtenmagazin «Der Spiegel».

Schmidt soll nun die «Comedy-Latte höher legen», fordert Kogel: «Das Theater hat ihn wieder befeuert. Ich staune selbst, welche neuen Horizonte sich da auftun. Bankenkrise, Rezession, die Malediven und Helgoland vor dem Untergang, die CDU mit Angie [Merkel] gegen Frank-Walter [Steinmeier] – da will man Schmidt auf einem Level sehen, das sonst im deutschen Fernsehen niemand liefert.»

Die gemeinsame Zeit von «Schmidt & Pocher», die im April 2009 endet, hätte beiden Komikern gut getan, sagte der Medien-Fachmann dem «Spiegel». «Es hat sich bewährt und war damals genau richtig. Aber jetzt sind die Gemeinsamkeiten ausgelotet. Schmidt spielt im Duo sein Potenzial nicht aus.» Es halte Pocher aber dennoch für «eines der grössten Talente», das seinen Weg gewiss machen werde.

Damit könnte er Recht behalten: Laut «Bild am Sonntag» ist Oliver Pocher als neues Gesicht des deutschen Senders RTL im Gespräch. Was wohl das bisherige Aushängeschild Oliver Geissen dazu sagt? Für Schmidts Zukunft habe Kogel auch schon «klare Vorstellungen». Auch ein tägliches Late-Night-Format sei vorstellbar, wenn auch schwer finanzierbar.

«Eine tägliche Late-Night kann nur Harald. Dafür braucht man jemanden mit Haltung. Das funktioniert nicht, wenn sie ein hervorragendes Gagschreiber-Team haben und Witze erzählen, die Ihnen vorher jemand aufgeschrieben hat. Der Zuschauer merkt sofort, ob Ihnen der Witz hätte selbst einfallen können oder von jemandem kommt, der eigentlich im Intelligenzquotienten zehn Punkte über Ihnen liegt. Deswegen kann man nicht irgendeinen Comedian nehmen und sagen: Den lassen wir mal eine Late-Night-Show machen.»

Lady Bitch Ray bei «Schmidt & Pocher». Schmidt sagt bei Minute 1:20, was er wirklich über Pocher denkt. Quelle: YouTube

(phi)

Deine Meinung