Aktualisiert 04.06.2015 15:34

Basel-Stadt

Schmuck-Räuber dank DNA erwischt

Die beiden Räuber, die 2011 an der Falknerstrasse eine Bijouterie überfallen haben, konnten dank DNA-Hits gefasst werden.

Vier Jahre nach dem Überfall konnten die Täter gefasst werden.

Vier Jahre nach dem Überfall konnten die Täter gefasst werden.

Der Basler Staatsanwaltschaft sind zwei mutmassliche Räuber ins Netz gegangen. Die beiden Männer im Alter von 24 und 28 Jahren sollen vor vier Jahren in Basel ein Uhren- und Bijouteriegeschäft überfallen haben.

Festgenommen werden konnte das Duo bereits vor einigen Wochen dank sogenannten DNA-Hits, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Bei den Männern, die sich in Untersuchungshaft befinden, handelt es sich um Schweizer mit Migrationshintergrund. Nun wird abgeklärt, ob die beiden noch für weitere Delikte in Frage kommen.

85-Jähriger beraubt

Der Überfall auf das Uhren- und Bijouteriegeschäft an der Falknerstrasse hatte sich am 27. April 2011 zugetragen. Der eine Täter war bewaffnet und bedrohte die Angestellten, derweil der andere das Personal fesselte.

Mit Uhren und Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Franken machten sich die Räuber danach aus dem Staub; eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Der jüngere der beiden Inhaftierten steht zudem unter Verdacht, am 7. Januar 2014 mit einem Komplizen einen 85 Jahre alten Mann in dessen Wohnung an der Güterstrasse beraubt zu haben. Der Rentner, der gefesselt wurde, war zeitweise ohnmächtig und erlitt diverse Verletzungen. Der Komplize ist weiterhin flüchtig. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.