Eishockey: Schmutz von Västeras zu Rapperswil-Jona

Aktualisiert

EishockeySchmutz von Västeras zu Rapperswil-Jona

Die Lakers präsentieren ihren dritten Neuzugang: Flavio Schmutz wechselt vom U20-Team von Västeras, das der höchsten Junioren-Liga Schwedens angehört, nach Rapperswil-Jona.

Der 19-jährige Linksschütze, der auf der Centerposition und am Flügel spielen kann, unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag. Nach der herausragenden Saison 2009/10 mit den Elite Novizen der Pikes Oberthurgau (57 Scorerpunkte in 35 Matches) erhielt Flavio Schmutz die Chance auf ein Tryout in Schweden und dann ein Vertragsangebot von Västeras. Der damals 16-Jährige nahm es an, um sich weiterzuentwickeln. Ihm gefällt das «disziplinierte, systemtreue und gradlinige schwedische Eishockey».

55 Mal stand der Linksschütze im Aufgebot der Junioren-Nationalmannschaft, zehn Mal bei U18- und U20-Weltmeisterschaften. Flavio Schmutz stammt aus Andwil SG. Über den SC Weinfelden und den Pikes Oberthurgau führte ihn sein Weg nach Schweden und nun zurück in die Heimat. Die Lakers freuen sich, einen weiteren talentierten Spieler unter Vertrag genommen zu haben.

(si)

Deine Meinung