GP Niederlande Qualifying: Rauchbombe und Tauben auf der Strecke – Verstappen holt die Pole

GP Niederlande QualifyingRauchbombe und Tauben auf der Strecke – Verstappen holt die Pole

Max Verstappen holt sich bei seinem Heimrennen die Pole-Position. Er fährt schneller als Charles Leclerc im Ferrari.

von
Sven Forster

Die Geschichte des Qualifyings in Zandvoort spielte sich nicht auf sportlicher Basis ab. Kurz nach Start ins Q2 musste das Qualifying kurzzeitig unterbrochen werden. Gleich zwei Dinge waren dafür verantwortlich. Eine Rauchbombe landete auf der Rennstrecke und auch mehrere Tauben machten es sich gemütlich. Ein Streckenposten musste eingreifen und die Tiere verscheuchen.

Nicht davon beeindrucken liess sich WM-Dominator Max Verstappen. Schon im Q1 war er der Schnellste – im Q2 war er ebenfalls an der Spitze unterwegs. So war es auch kein Wunder, dass sich der Niederländer am Ende die Pole-Position in seinem Heimrennen sicherte. Dies vor Charles Leclerc und Carlos Sainz.

Weniger gut lief das Qualifying aus Schweizer Sicht. Alfa-Sauber-Pilot Valtteri Bottas scheiterte schon im Q3. Für Zhou Guanyu war schon im Q2 Schluss. Den schlechtesten Tag zog der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel ein. In seiner letzten Runde im Q3 kam er in der letzten Kurve von der Strecke ab und wird am Sonntag deshalb von hinten starten.

Deine Meinung

Samstag, 03.09.2022

Verstappen schlägt Leclerc

Nur wenig ist Verstappen schneller als Leclerc! Doch es reicht für die Pole. Da Perez noch eine Gelbe Flagge verursacht, kann auch sonst niemand mehr mithalten. Die Klassierung:

1. Verstappen

2. Leclerc

3. Sainz

Wer holt sich die Pole?

Noch eine Minute wird gefahren! Es wird spannend.

Leclerc an der Spitze

Es könnte ein Tausendstel-Krimi werden. Derzeit liegt Leclerc vor Verstappen. Dieser wartet in der Box und wird in Kürze rausfahren.

Jetzt gibt es die Entscheidung

Los gehts mit dem letzten und entscheidenden Q3.

Q2 endet!

Sainz und Russell sind noch schneller als Verstappen. Gasly, Albon, Occon, Alonso und Alfa-Sauber-Pilot Zhou sind im Q2 ausgeschieden.

Schnell, schneller, Verstappen

Der Niederländer fährt eigentlich in einer eigenen Liga. Wer schafft es ins Q3? Die Frage wird bald beantwortet.

Weiter gehts

Das Qualifying hat wieder begonnen. Der Streckenposten war erfolgreich mit seinem Tauben-Dienst.

Es ist nicht nur die Rauchbombe

Es sind auch Tauben – das hört und sieht man selten. Ein Streckenposten muss die Tiere verscheuchen.

ROTE FLAGGE!

Das Q2 ist unterbrochen! Eine Rauchbombe wurde aufs Feld geworfen. Das Qualifying muss kurz unterbrochen werden. Albon war als einziger Fahrer draussen – muss nun er wieder in die Box.

Q2 gestartet

Wer schafft es in Q1? Wir werden es sehen!

Q1 vorbei!

Wen hat es erwischt? Leider auch einen Alfa-Sauber! Bottas ist bereits im Q1 gescheitert. Ebenfalls draussen sind Magnussen, Vettel mit einem Fahrfehler, Ricciardo und Latifi.

Verstappen bleibt vorne

Doch Hamilton und Russell sind nahe am Niederländer dran! Aktuell gefährdet sind Latifi, Schumacher, Albon, Ricciardo und Vettel.

Beinahe Crash

In der Boxengasse kommt es beinahe zum Crash. Ein McLaren-Pilot wird zu früh losgelassen und kollidiert beinahe mit einem AlphaTauri.

Aston Martin schnell

Die beiden Aston Martin sind zu Beginn sehr schnell und stellen die erste Zeit auf. Die hält jedoch nicht lange – die Spitzenteams haben zugeschlagen. Verstappen vor Sainz und Leclerc.

Los gehts!

Das Qualifying hat begonnen! Wir sind bereit!

Heimspiel für Verstappen

Für den amtierenden Weltmeister ist das Rennen in Zandvoort immer eine spezielle Angelegenheit. Es ist sein Heimrennen. Die Tribüne ist orange gefärbt und die Fans unterstützen ihren Liebling lautstark. Die Strecke liegt Verstappen, im vergangenen Jahr konnte der Lokalmatador einen wichtigen Sieg auf dem Weg zum WM-Titel einfahren.

Leclerc mit der Bestzeit im Training

Ferrari-Pilot Charles Leclerc ist im Abschlusstraining zum Formel-1-Rennen der Niederlande die Bestzeit gefahren. Der Monegasse verwies Mercedes-Mann George Russell hauchdünn in 1:11,632 Minuten auf den zweiten Platz. Dem Engländer fehlten in der einstündigen Einheit am Samstag gerade mal 0,066 Sekunden auf die Spitze.

Weltmeister Max Verstappen im Red Bull wurde vor seinem Heimpublikum mit 0,161 Sekunden Rückstand Dritter. Tags zuvor hatten ihn lange Getriebeprobleme ausgebremst.

Goedendag sagt der Niederländer!

Hallo und herzlich willkommen. Das Qualifying für GP in Zandvoort steht an. Um 15 Uhr beginnt der Kampf um die Poleposition.

12 Kommentare