0:5-Rückstand: Schnauze voll – Goalie verlässt sein Tor

Aktualisiert

0:5-RückstandSchnauze voll – Goalie verlässt sein Tor

Bei fünf Gegentoren kann einem Fussballgoalie schon mal der Spass vergehen. So geschehen in Estland, wo ein Keeper sein Tor einfach leer zurückliess.

von
fbu

Der Torhüter von Tallinna FC Puuma hat ein schreckliches Spiel erlebt. Vitas Malisauskas heisst der Schlussmann, der gegen JK Vändra Vaprus fünf Gegentore kassierte. Danach hatte er die Schnauze voll: Er verliess seinen Kasten – ohne dass seine Mitspieler das mitgekriegt hätten.

Das stellte für sein Team ein Problem dar, insbesondere als ein Rückpass ins verwaiste Tor zu rollen drohte. Um das sechste Tor zu verhindern, schlüpfte kurzerhand ein Verteidiger in die Rolle des Goalies – er nahm den Ball in die Hand.

Das hat Folgen: Der Schiedsrichter zückte die Rote Karte und entschied zudem auf Penalty. Das 0:6 wurde trotz Einsatz des Ersatzgoalies also doch noch Tatsache.

Deine Meinung