Schneefälle führen im Baselbiet zu zahlreichen Verkehrsunfällen
Aktualisiert

Schneefälle führen im Baselbiet zu zahlreichen Verkehrsunfällen

Die zeitweise heftigen Schneefälle in der Nacht auf Dienstag haben im Kanton Baselland zu zahlreichen Unfällen und Rutschpartien geführt.

Mehrere Personen wurden leicht verletzt, wie die Baselbieter Polizei am Dienstag mitteilte.

Bereits am Montagabend kam der Feierabendverkehr teilweise zum Stillstand. Ein erster Unfall ereignete sich kurz nach 17 Uhr auf der Autobahn A2 kurz vor dem Ebenraintunnel. Eine 18-jährige Frau musste in Spitalbehandlung.

Auf der Strasse zwischen Arisdorf und Liestal blieb am Abend ein Linienbus stecken. Auf der H18 kam ein Autofahrer von der Fahrbahn ab, blieb aber unverletzt. Weitere Unfälle ereigneten sich im Verlauf der Nacht im ganzen Kanton.

Einem Autolenker, der eine Auffahrkollision in Rümlingen verursachte, wurde der Führerschein wegen einem erhöhten Promillewert abgenommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Räumungsdienste standen praktisch pausenlos im Einsatz. Auch Feuerwehren und Sanitäten waren stark gefordert.

(sda)

Deine Meinung