226 Stunden: Schneider-Ammann fliegt am meisten
Aktualisiert

226 StundenSchneider-Ammann fliegt am meisten

Die Flugstundenstatistik 2016 des Bundesrats zeigt: Der damalige Bundespräsident war mit 226 Stunden weit länger in der Luft als seine Kollegen.

von
the
1 / 7
Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann war 2016 im Vergleich mit seinen Bundesratskollegen am längsten in der Luft: 226 Stunden und 15 Minuten.

Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann war 2016 im Vergleich mit seinen Bundesratskollegen am längsten in der Luft: 226 Stunden und 15 Minuten.

Keystone/urs Flueeler
Aussenminister Didier Burkhalter folgt mit 86 Stunden und 44 Minuten auf Rang 2.

Aussenminister Didier Burkhalter folgt mit 86 Stunden und 44 Minuten auf Rang 2.

Keystone/Peter Schneider
Auch auf dem Treppchen: Verteidigungsminister Guy Parmelin mit 85 Stunden und 7 Minuten.

Auch auf dem Treppchen: Verteidigungsminister Guy Parmelin mit 85 Stunden und 7 Minuten.

Keystone/Jean-christophe Bott

Ob Helikopter oder Bundesratsjet: Die Bundesräte nehmen immer wieder den Lufttransportdienst des Bundes (LTDB) in Anspruch. Insgesamt war der LTDB für den Bundesrat und die Departemente letztes Jahr 899 Stunden unterwegs. Davon entfallen laut VBS 637 Stunden auf den Bundesrat.

Besonders fleissig nutzte Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann den Dienst: Er war in seinem Jahr als Bundespräsident 226 Stunden und 15 Minuten in der Luft unterwegs. «Der Bundespräsident nimmt viel mehr Auslandreisen wahr als ein Bundesrat in einem normalen Jahr. Auch die Aktivitäten im Inland sind deutlich erhöht», sagt sein Sprecher Noé Blancpain.

«Das Programm wäre ohne Bundesratsjet nicht möglich gewesen»

So habe der Bundespräsident 2016 rund zwei Dutzend Auslandreisen unternommen, über 50 öffentliche Auftritte in der Schweiz absolviert und 20 ausländische Staatsgäste in der Schweiz begrüsst. «Dieses enorme Programm wäre ohne die Nutzung von Bundesratsjet und Helikoptern der Luftwaffe schlicht nicht möglich gewesen.»

Aussenminister Didier Burkhalter flog 86 Stunden und 44 Minuten. Auf Platz 3 folgt Verteidigungsminister Guy Parmelin mit 85 Stunden und 7 Minuten. Die weitere Rangliste: Verkehrsministerin Doris Leuthard mit 68 Stunden und 43 Minuten, Innenminister Berset mit 46 Stunden und 41 Minuten, Finanzminister Maurer mit genau 43 Stunden und Justizministerin Simonetta Sommaruga mit 28 Stunden und 39 Minuten. 2015 war Didier Burkhalter mit 221 Flugstunden Spitzenreiter, Schneider-Ammann kam auf 143 Flugstunden.

Mit den Flugzeugen wurden 2016 insgesamt 678 Stunden geflogen, wovon 650 Stunden mit LTDB-Flugzeugen und 28 Stunden mit eingemieteten Maschinen. Von den 678 Stunden entfallen 435 auf den Bundesrat und 243 auf die Departemente. Die übrigen 221 Stunden wurden mit diversen Helikoptern geflogen, davon 202 Stunden für den Bundesrat.

Deine Meinung