GP von Brasilien: Schnelles Red-Bull-Duo in São Paulo
Aktualisiert

GP von BrasilienSchnelles Red-Bull-Duo in São Paulo

Das Red-Bull-Duo Sebastian Vettel und Mark Webber fährt am Trainingstag vor dem GP Brasilien in den vordersten Positionen.

Der GP von Brasilien. (Quelle: Allianz)

WM-Leader Fernando Alonso, der in São Paulo vorzeitig Weltmeister werden kann, liess dem 13. Platz in der Vormittagssession den 3. Platz in der zweiten 90-Minuten-Einheit folgen. Der 29-jährige Spanier musste sein Auto eine Minute vor Ende des ersten Trainings ausrollen lassen, weil der Motor den Geist aufgegeben hatte. Weil es sich um ein altes Triebwerk handelte, das in der Mittagspause ohnehin ersetzt worden wäre, hat die Panne keine Konsequenzen.

Sebastian Vettel und Mark Webber belegten sowohl am Vor- als auch am Nachmittag die Ränge 1 und 2. Webber ist mit 11 Punkten Rückstand auf Alonso WM-Zweiter, gefolgt von Lewis Hamilton (21), Vettel (25) und Jenson Button (42). Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz bekräftigte in einem Zeitungsinterview, dass es in seinem Team keine Stallorder à la Ferrari in Hockenheim geben werde.

Nick Heidfeld klassierte sich in beiden Trainings unter den ersten zehn und war zweimal schneller als der zweite Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi, der am Vormittag wegen eines Reifenschadens von der Strecke rutschte. Das Qualifying am Samstag und das Rennen am Sonntag beginnen jeweils um 17 Uhr Schweizer Zeit.

São Paulo. Grand Prix von Brasilien. Freies Training. Erster Teil:

1. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1:12,328.

2. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,482 Sekunden zurück.

3. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,517.

4. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,939.

5. Robert Kubica (Pol), Renault, 1,042.

6. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,188.

7. Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth, 1,218.

8. Michael Schumacher(De), Mercedes, 1,315.

9. Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes, 1,590.

10. Nick Heidfeld (De), Sauber-Ferrari, 1,672.

11. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 1,676.

12. Nico Hülkenberg (De), 1,827.

13. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,918.

14. Felipe Massa (Br), Ferrari, 1,939.

15. Witali Petrow (Russ), Renault, 2,042.

16. Vitantonio Liuzzi (It), Force India-Mercedes, 2,159.

17. Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari, 2,290.

18. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 2,406.

19. Jarno Trulli (It), Lotus-Cosworth, 3,275.

20. Timo Glock (De), Virgin-Cosworth, 3,532.

21. H eikki Kovalainen (Fi), Lotus-Cosworth, 3,729.

22. Jérôme D'Ambrosio (Be), Virgin-Cosworth, 4,379.

23. Christian Klien (Ö), HRT-Cosworth, 4,511.

24. Bruno Senna (Br), HRT-Cosworth, 5,032.

Zweiter Teil:

1. Vettel 1:11,968.

2. Webber 0,104 Sekunden zurück.

3. Alonso 0,360.

4. Hamilton 0,688.

5. Massa 0,709.

6. Kubica 0,914.

7. Button 1,238.

8. Heidfeld 1,254.

9. Rosberg 1,365.

10. Schumacher 1,378.

11. Barrichello 1,552.

12. Kobayashi 1,642.

13. Hülkenberg 1,757.

14. Sutil 1,773.

15. Petrow 1,850.

16. Liuzzi 2,077.

17. Buemi 2,336.

18. Alguersuari 2,610.

19. Trulli 3,016.

20. Kovalainen 3,133.

21. Lucas di Grassi (Br), Virgin-Cosworth, 3,465.

22. Senna 4,102.

23. Klien 4,114.

24. Glock 4,182.

24 Fahrer im Training.

(si)

Deine Meinung